Bonn
Nachrichten und Bilder zu allen Ereignissen aus Bonn, dem Siebengebirge und dem Umland

Vorlesen
0 Kommentare

Vermisstenfall: Polizei findet Frauenleiche im Keller

Erstellt
Im Keller des Ehemannes stießen die Ermittler auf eine Frauenleiche.Foto: Ralf Klodt
Bei der Durchsuchung des Hauses eines Verdächtigen in Ittenbach hat die Polizei eine Leiche gefunden. Vermutlich handelt es sich dabei um eine seit 2008 vermisste Frau. Der verdächtige Ehemann hatte zuvor von einem Streit berichtet.
Drucken per Mail
Ittenbach

In dem Haus des verdächtigen Mannes einer seit dem Jahr 2008 vermissten Frau hat die Polizei am Mittwoch bei einer Durchsuchung eine Leiche gefunden. Vermutlich handelt es sich dabei um die seit 2008 vermisste Ehefrau des Mannes.

Offenbar hatte der Ehemann im Anschluss an das Verschwinden der Frau mit umfangreichen Bauarbeiten begonnen. Bei der Durchsuchung am Mittwoch stemmte die Polizei Wände auf. Auch ein Bagger und weiter schwere Arbeitsgeräte kamen zum Einsatz. Im Keller sind die Beamten dann fündig geworden. Die Leiche soll am Nachmittag in die Gerichtsmedizin gebracht werden, um alle Zweifel ausräumen zu können.

Vor zwei Wochen hatte es bei der Polizei noch geheißen, es gebe keinen konkreten Tatverdacht. Inzwischen hatten sich nach Ermittlerangaben jedoch Anhaltspunkte ergeben, die die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen den Ehemann begründen.

Die Bonner Polizei hatte Mitte des Monats in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ über den Fall berichtet. Etwa ein Dutzend Anrufe waren eingegangen. Publik gemacht hatte den Vermisstenfall eine Tochter der Frau, die sich an die Medien gewandt hatte.

Vor dem Haus des Verdächtigen in Ittenbach.Foto: Ralf Klodt

Der nun verdächtige Ehemann  hatte im Januar gegenüber der Rundschau berichtete, dass es damals häufiger Streit gegeben habe. Grund seien familiäre, vor allem aber finanzielle Probleme gewesen. Am 14. Februar 2008 habe seine Frau  ihren Schlüssel genommen und sei gegangen. Zwei Tage später habe sie eine Reisetasche mit Kleidung geholt, eine gute Woche später habe sie ihre übrige Kleidung mitgenommen. Da sei sie in Begleitung zweier unbekannter Männer gewesen. Sie sollen damals mit einem weißen Kleinbus mit Kölner Kennzeichen unterwegs gewesen sein.

Ermittlungen der Polizei hatten jedoch keine Hinweise auf die zwei Männer und den Wagen oder den Verbleib der Vermissten ergeben. (KR/mmn)

Auch interessant
Rundschau auf dem iPad
Kleinanzeigen
Rundschau-Service

FACEBOOK