Eifelland
Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus der Eifel

Vorlesen
0 Kommentare

Gesamtschule: 100 Schüler sind angemeldet

Erstellt
Eine Hürde hatten die Gemeinden Blankenheim und Nettersheim noch zu nehmen, damit ihre gemeinsame Gesamtschule nach den Sommerferien starten kann: 100 Anmeldungen aus den beiden Kommunen plus Dahlem sind erreicht worden.
Drucken per Mail
Eifelland

Eine Hürde hatten die Gemeinden Blankenheim und Nettersheim noch zu nehmen, damit ihre gemeinsame Gesamtschule nach den Sommerferien starten kann: 100 Anmeldungen aus den beiden Kommunen plus Dahlem, mit dem es eine Beschulungsvereinbarung gibt, müssen erreicht werden. Genau dies ist seit Samstag der Fall, wie die beiden Bürgermeister gestern bekannt gaben. Das sorgte logischerweise für Freude und Erleichterung: „Mir ist der Großglockner vom Herzen gepurzelt“, formulierte es etwa Blankenheims Bürgermeister Rolf Hartmann.

Insgesamt gibt’s zwar bereits mehr Anmeldungen, doch für die Genehmigung ausschlaggebend waren nur die aus den drei Kommunen. Noch bis zum 8. März können Eltern ihre Kinder, die ab dem Sommer das fünfte Schuljahr besuchen, für die Gesamtschule Blankenheim/Nettersheim anmelden.

Auch Mechernicher nehmen Hürde

Eine neue Schulform wollen auch die Mechernicher und Kaller gemeinsam etablieren. Damit ihre Sekundarschule im Sommer starten kann, benötigen sie mindestens 125 Anmeldungen aus dem eigenen Gebiet (75 aus der Stadt Mechernich, 50 aus der Gemeinde Kall). Das Anmeldeverfahren ist auch hier noch im Gange und dauert bis zum 23. Februar.

Fachbereichsleiter Holger Schmitz (Mechernich) gab zwar keine „Wasserstandsmeldung“ ab. Doch seit vergangener Woche weiß er, dass die Mechernicher ihre Hürde genommen haben und nun, so Schmitz, auf die Vierzügigkeit zusteuern. Die Mechernicher haben zwei Genehmigungen (vorbehaltlich ausreichender Anmeldungen): eine für die Schule mit Kall und eine, die Schule alleine zu etablieren. Also können sie – unabhängig vom Kaller Ergebnis – eine Sekundarschule etablieren.

Aus dem Kaller Rathaus waren gestern keine Infos über den Stand des Verfahrens zu erhalten. (rha)

Rundschau auf dem iPad
Kleinanzeigen
Der Eifelsteig zum Nachwandern
FACEBOOK
Kölnische Rundschau
Rundschau-Service
Rundschau-Altenhilfe

Die Rundschau-Altenhilfe unterstützt ältere Menschen mit Spenden und Zuwendung. Helfen Sie mit!

Rundschau-Service