Vorlesen
0 Kommentare

Jede Menge Badespaß im Rheinland

Erstellt
Am Wochenende soll die Sonne eines ihrer seltenen Gastspiele geben. Endlich eine Gelegenheit, die Badeseen der Region zu erkunden. Wir geben einen Überblick über die vom NRW- Umweltministerium ermittelten Daten.
Drucken per Mail
Bild: kr
Einer von 15 Seen in unserer Liste: Der Rotter See in Troisdorf

Fühlinger See

Das Naturfreibad Fühlingen, Stallagsbergweg ist mit seinen 5000 Quadratmetern Kölns größter beaufsichtigter Baggersee. Langer Sandstrand, dahinter große Liegefläche. Attraktionen: schwimmende Inseln, Sonnenliegenverleih, Beachvolleyball, Kinderspielplatz, Restaurant. Anfahrt: Mit dem Auto bis Chorweiler, Seeberg, Fühlingen, ab dort ausgeschildert. Öffnungszeiten: 9 bis 19 Uhr. Preise: Erwachsene ab 17 Jahren noch 2,50 Euro (nach der Bauphase: 3,40 Euro), Jugendliche unter 17 Jahren 1,50 Euro (nach der Bauphase: 2,50 Euro), Kinder (unter 5 Jahren) 50 Cent.

Escher Badesee

Der Badestrand Escher See, Am Baggerfeld, ist mit 400 Quadratmetern nicht besonders groß. Abgetrennter Schwimmbereich für Kinder, Überwachung durch DRK. Restaurant mit mediterraner Küche. 18 000 Quadratmeter Liegewiese, Sonnenliegenverleih. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 10 bis 22 Uhr, wenn voll bis 24 Uhr. Anreise: Mit Buslinie 125 bis zur Haltestelle Donatusstraße, dann ein Stück zu Fuß. Erwachsene zahlen 3 Euro, Jugendliche (bis 16 Jahre) 1,50 Euro, Kleinkinder (bis 2 Jahre) zahlen nichts.

Aggertalsperre

Bewachte Bademöglichkeiten an der Aggertalsperre gibt es in Lantenbach. Spezielle Angebote: Am Vorstau der Aggertalsperre in Bruch gibt's ein Strandbad mit Kiosk. Gastronomie: In Lantenbach und an der Staumauer (Thai-Restaurant). Anfahrt: Über die A4 von Köln aus Richtung Gummersbach / Wiehl, dann die L 321 und über die B 55 Richtung Bergneustadt.

Vingster Badesee

Das Naturfreibad Vingst am Vingster Ring in Köln ist ein Baggersee mit Wildpflanzenstauden. Es gibt zwei Grillplätze, schwimmende Inseln, einen Bolz- und einen Beach-Volleyball-Platz. Gegen 3 Euro Gebühr werden Sonnenliegen verliehen. Eintritt: Erwachsene ab 17 Jahren: 3,40 Euro (ab 17 Uhr 2,50 Euro), 2,50 Euro für Kinder von 5-16 Jahren, Kleinkinder 50 Cent. Geöffnet Mo bis Fr 10-19 Uhr, Sa, So 9-19 Uhr. Ab 18 Uhr ist Kassenschluss. Immer witterungsbedingt.

Otto-Maigler-See

Bewachtes Freibad mit 500 Meter langem feinen Sandstrand. Spezielle Angebote: Beach-Club für die Kinder mit Aktionsspielen und Kinderfesten, Info-Line: (0 22 33) 35 24 8. Restaurant mit 200 Sitzplätzen. Anfahrt: Mit dem Pkw von Köln aus über die Berrenrather Straße oder über die A 4 bis zur Ausfahrt Klettenberg. Dann über die Luxemburger Straße bis Hürth-Hermühlheim, dann rechts in Richtung Hürth-Gleuerer-See. Preise: Erwachsene: 3,50 Euro, Kinder bis 15 Jahre: 2 Euro, Kinder von zwei bis fünf Jahre: 1 Euro, Kinder bis zu einem Jahr: frei. Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 9 Uhr bis 20 Uhr.

Zieselsmaar

Der gesamte See ist vom FKK-Verein „Familiensportbund Erftland Ville e.V." gepachtet. Tagesgäste sind aber durchaus willkommen, Freikörperkultur ist allerdings Pflicht. Großer Spielplatz. Eintritt: 4 Euro. für Erwachsene, 0,50 Euro für Kinder. Kiosk, von der DLRG bewachter Badebetrieb. Informationen: 0 22 37-97 24 00.

Bleibtreusee

Beliebt bei Seglern, Surfer und Tauchern, große Liegewiese, viele Schilf- und Wildpflanzen am Ufer. Badestrand nicht überwacht, illegales Parken wird überwacht. Ein Kiosk ist vor Ort. Baden ist kostenlos. Anfahrt: von Köln aus über die Luxemburger Straße durch Hürth bis nach Brühl, in Höhe des Stadtteils Heide nach rechts auf den gebührenpflichtigen Parkplatz.

Heiderbergsee

Bewachtes Freibad mit einem schönem Strand und Liegewiese, Schlauchboote sind auf dem See erlaubt. Spezielle Angebote: Großer Campingplatz für Wohnwagen, Wohnmobile und Zelte, Auskunft: Tel.: (0 22 32) 2 70 40. Gastronomie: Restaurant mit Lebensmittelgeschäft, Kiosk. Anfahrt: wie beim Bleibtreusee. Preise : Erwachsene: 2 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: 1,50 Euro (für Campinggäste Freibad kostenlos). Parken ist kostenlos. Öffnungszeiten: täglich 8-22 Uhr.

Liblarer See

Beaufsichtigtes Freibad mit 200 Meter langem, künstlich angelegtem Sandstrand. Spezielle Angebote: Zehn Hektar großer Campingplatz für Touristen und Dauercamper, Telefon: (02235) 38 99. Kinderspielplatz. Gastronomie: Imbiss, Gaststätte. Anfahrt: Mit dem Auto von Köln aus über die Luxemburger Straße (B 265) bis kurz vor Erftstadt-Liblar, dann an der Beschilderung zum See links abbiegen. Preise: Erwachsene: 2,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre: 1,50 Euro. Öffnungszeiten: täglich 8 bis 20 Uhr. Parkgebühren 1,50 Euro.

Rotter See

Das Baden am Rotter See wird nicht überwacht. Der Badestrand ist eher steinig, fällt aber flach ins Wasser ab. Viel Betrieb an heißen Tagen. Spezielle Angebote: Etwa 500 Meter entfernt ein Spielplatz mit viel Wasser sowie eine Skateanlage. Kiosk an der Eissporthalle, der aber nur an Wochenenden bei schönem Wetter geöffnet ist. Anfahrt: Autobahn 59 bis Ausfahrt Spich, dann die Kreisstraße 29 in Richtung Kriegsdorf. Preise: kostenlos.

Zülpicher See

Naturbadestrand mit großer Liegewiese, überwachter Badebetrieb. Spielgeräte, Sandplatz für Beachvolleyball. Spezielle Angebote: Windsurfing, Rudern, Segeln, Surf- und Catamaran-Schule, Tauchclub, Segeln für Behinderte, Angelsport, Extra-Stellplätze für Caravane, Imbiss, Kiosk. Preise: Kinder und Jugendliche 1 Euro (10er 8 Euro), Erwachsene ab 18 Jahren 3 Euro (10er 25 Euro). Einlass 10-18 Uhr. Betriebsschluss: 19 Uhr. Anfahrt: Auf der A1 bis Euskirchen, dann nach Zülpich, Anfahrt ausgeschildert.

Badestrand Eschauel

Unterhalb des Dorfes Schmidt kann man hier am Ufer des Rursees sonnenbaden und schwimmen, Kiosk, Umkleidekabinen und sanitäre Anlagen sind vorhanden, die DLRG wacht über den Badebetrieb. Eintritt: Kinder von 4-10 Jahren 1 Euro, 11 - 15 Jahre 1,50 Euro, ältere Besucher 2,50 Euro. Öffnungszeiten: 9 bis 19 Uhr. Info: (0 24 74) 99 82 39.

Eiserbachsee

Naturfreibad in Rurberg am Rursee, große Liegewiese, Seebühne und Schwimminsel, Bistro, Umkleidekabinen und Toiletten, Eintritt frei. Ganztägig geöffnet. Im nahegelegenen Einruhr gibt es ein neues Naturfreibad, geöffnet täglich 10 bis 18 Uhr, Eintritt 2,50 Euro (ermäßigt 1,50 Euro).

Kronenburger See

27 Hektar großer Stausee mit Land- und Wasserliegeplätzen sowie einer Slipanlage für den Segelsport. Surfen ist im ganzen südlichen Seebereich möglich. Während der Sommermonate sorgt die Wasserwacht Dahlem für die Sicherheit der Badegäste. Tret- und Ruderboote können gemietet werden. Liegewiese vor dem Strandbad. Erreichbar ist der See über die A1, anschließend über die B51.

Freilinger See

Großzügige Liegewiesen säumen die Ufer, an den Wochenenden und den Feiertagen gibt es eine Badeaufsicht. Segeln, Angeln, Sportfischen, Surfen, Bootfahren und Tauchen sind erlaubt. Im Uferbereich Imbiss, Kiosk und Grillhütte. Anfahrt über die A1, Ausfahrt Blankenheim, von dort aus über die L115 Richtung Nürburgring. Parkplätze gebührenpflichtig.

Köln und Region
Weihnachtsmarkt am Dom

Wo macht das Glühweintrinken am meisten Spaß? Wir stellen stimmungsvolle Weihnachtsmärkte vor.

KR-SHOP
Rundschau auf dem iPad
FACEBOOK
Kölnische Rundschau
Kleinanzeigen
Rundschau-Service
Symbolbild

Die Polizei führt täglich in Köln und Umgebung Kontrollen durch. Wir zeigen Ihnen, wo heute geblitzt wird.

Videos
Rundschau-Dialog
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

Kinoprogramm

Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Rundschau-Service
Rundschau-Altenhilfe

Die Rundschau-Altenhilfe unterstützt ältere Menschen mit Spenden und Zuwendung. Helfen Sie mit!

Rundschau-Ratgeber
Brutto / Netto Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.) Steuerklasse
Rundschau-Service
Börse
DAX
DAX
TexDAX
texDAX
Rundschau-Service