Köln
Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln

Vorlesen
0 Kommentare

Micky Brühl: Bandpremiere in den Alpen

Erstellt
Auftritt in Kärnten: Veranstalter Jürgen Schwarz (l.) holte Micky Brühl (3.v.r.) mit seiner neuen Band nach Österreich. Foto: Specht
Nervös sei er gewesen, gibt Micky Brühl (51) ehrlich zu, und trotz seiner Bühnenerfahrung „absolut aufgeregt“. Am Freitagabend hatte der Ex-Frontmann der Paveier den ersten Auftritt mit seiner neuen Band, die schlicht „Micky Brühl Band“ heißt. Von
Drucken per Mail
Kärnten/Köln

Nervös sei er gewesen, gibt Micky Brühl (51) ehrlich zu, und trotz seiner Bühnenerfahrung „absolut aufgeregt“. Am Freitagabend hatte der Ex-Frontmann der Paveier den ersten Auftritt mit seiner neuen Band, die schlicht „Micky Brühl Band“ heißt. Ort der Premiere war das Kultlokal „Stamperl“ im österreichischen Kärnten.

„Kölner Abend“ mit viel Prominenz

Es ist kein Zufall, dass Micky Brühl mit seinen neuen Kollegen weit weg von Köln zum ersten Mal auf der Bühne stand. Denn mit den Paveiern hatte er nach der Trennung Aschermittwoch dieses Jahres vereinbart, bis zum 30. Juni 2013 „nicht in Köln und angrenzenden Stadtgebieten“ aufzutreten. Da kam der „Kölner Abend“ in Rennweg am Katschberg genau richtig.

Knapp 90 Minuten dauerte der Auftritt, 20 Nummern spielte die Band, darunter die Klassiker der Paveier wie „Schön ist das Leben“ und „Ich han de Musik bestellt“. Mit „Die Zick bliev nit stonn“ und „Die Nächte am Rhing sind immer lang“ präsentierten Brühl und seine Band auch eigene Lieder. „Es ist toll gelaufen. Ich freue mich, dass uns so viele Freunde aus Köln begleitet haben“, sagte Brühl. Zu den prominenten Gästen in Kärnten gehörten Ex-FC-Star Toni Polster, Moderator Jean Pütz, Ex-FC-Trainer Friedhelm Funkel, Erry Stocklosa von den Bläck Fööss. Die Idee, in Österreich einen „Kölner Abend“ auszurichten, hatte vor drei Jahren der Kölner Veranstaltungsmanager Jürgen Schwarz. Er engagierte nun auch Micky Brühl samt neuer Band. Und inmitten der Alpenkulisse ist bei dem Musiker die Motivation zurückgekehrt. „Ich habe wieder Spaß an der Musik, für mich ist das eine neue Herausforderung“, sagte Brühl der Rundschau. Zu seiner Band gehören Christoph Wüllner (Keyboard), Alex Vesper (Schlagzeug), Manuel Sauer (Gitarre), Andreas Kober (Bass) und Simon Kurtenbach (Keyboard).

Doch was ist für Micky Brühl nun anders in der Band, die seinen Namen trägt? „Jetzt bin ich der Chef und sage, was Sache ist“, erklärte er. Im neuen Jahr will er auch im Kölner Umland wieder auftreten. „In Bonn, Düren, Neuss, Krefeld und Düsseldorf ist das vertraglich möglich“, sagte Brühl.

Kärnten bezeichnet Brühl als seine zweite Heimat. Schon als Kind ist er mit seinen Eltern im Urlaub an den Wörthersee gefahren. Heute gehört ihm ein Motorboot, das auf dem See liegt. Als der 1. FC Köln vor drei Jahren sein Sommertrainingslager dort abhielt, hatten Lukas Podolski und andere FC-Spieler ihre Mittagspause auf dem Boot verbracht und sich auch im Wasserski geübt.

 

Umfrage zu den Kontrollen der KVB
Ein Prototyp 

der neuen Benutzeroberfläche – so könnten die KVB-Automaten künftig  aussehen.

Was halten Sie von den Großkontrollen der KVB?

Polizeimeldungen aus Köln

Überfälle, Drogendelikte, Schlägereien, Einbrüche: Hier finden Sie Polizeimeldungen aus Köln.

Rundschau auf dem iPad
Themenseite
Der Kölner Dom

Erfahren Sie hier Interessantes und Wissenswertes rund um den Kölner Dom.

Rundschau-Service
Symbolbild

Die Polizei führt täglich in Köln und Umgebung Kontrollen durch. Wir zeigen Ihnen, wo heute geblitzt wird.

Unsere Sonderveröffentlichungen
Kleinanzeigen
Sonderveröffentlichung

Jederzeit bequem und umweltbewusst reisen? Fahrplaninformationen der KVB gibt es hier.

Rundschau-Service
FACEBOOK
Rundschau-Service