l

Köln
Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln

Vorlesen
0 Kommentare

Stunksitzung: Bei der Schlips-Beschneidung traumatisiert

Erstellt
Dem Thema Beschneidung (von Schlipsen) widmen sich die Stunker ebenso gekonnt wie der Marsmission der Roten Funken.  Foto: Brill
Kreativ, aktuell, provokant und urkomisch – auch in ihrem mittlerweile 30. Jahr hat die Stunksitzung nichts von ihrem Schwung verloren. Bei der Premiere kurz vor Weihnachten im E-Werk glänzte das Ensemble wieder mal mit bissigen Parodien. Von
Drucken per Mail
Köln

Kreativ, aktuell, provokant und urkomisch – auch in ihrem mittlerweile 30. Jahr hat die Stunksitzung nichts von ihrem Schwung verloren. Bei der Premiere kurz vor Weihnachten im E-Werk glänzte das Ensemble wieder mal mit bissigen Parodien, tollen Gags und mitreißenden Liedern.

Die breite Themenpalette aus Politik, Karneval, Kirche und Brauchtum wurde mit vielen ungewöhnlichen Einfällen beackert. Zum Auftakt brüllen sich die Darsteller als „Mauenheimer Maoris“ warm, dann geht es zum Beschneidungsprozess vor dem Oberlandesgericht Köln. Der aus Westfalen stammende Leiter der Sparkassenfiliale Heimersdorf ist regelrecht traumatisiert, nachdem ihm an Weiberfastnacht drei Damen die Spitze seines Schlipses abgeschnitten – ohne Betäubung und unter unhygienischen Bedingungen.

Feuchtfröhlich und frivol geht es beim Auftritt des ersten „Weiberdreigestirns“ zu, nachdem die „Flittarder Flittchen“ das Regiment im Fasteleer übernommen haben. Bei der KG „Löstige Kallendresser vun 1736“ in Ostheim soll die Wahl des neuen Vorsitzenden mit Mauscheleien à la Putin ablaufen – doch die Damen im Verein setzen dem in „Pussy Riot“-Manier ein Ende.

Wie immer gibt es reichlich Häme für Festkomitee und Rote Funken, die sich im Raumschiff „Apollonia 4711“ zum Mars aufmachen. Klasse, wie Didi Jünemann, Günter Ottemeier und Ozan Akhan die Schwerelosigkeit imitieren.

Auch der FC ist immer wieder Thema. Herrlich der (gescheiterte) Versuch einer Psychologin, die rabiaten Ultras der „Wilden Horde“ zur „Milden Horde“ umzuerziehen.

Die „Milde Horde“ des FC. 
Die „Milde Horde“ des FC. 

Die üblichen Seitenhiebe auf Kardinal Meisner fehlen ebenfalls nicht. Beim „Einsatz in vier Wänden – Spezial“ bekommt er als „Mieter Joachim“ Besuch von Tine Wittler, der „grinsenden Wanderdüne von RTL“. Er habe den Dom verkommen lassen, jetzt hilft Tine ihm beim Entrümpeln und Umbauen. Prompt fliegen die Gebeine der Heiligen Drei Könige auf den Müll. Ergebnis der Aktion: Der Dom sieht nun aus wie die Ehrenfelder Moschee.

Apropos Gebeine: Als ein Trupp Arbeiter auf Melaten Graffiti entfernen soll, begegnet er dem Geist von Willy Millowitsch. Der sagt aus dem Jenseits: „Ich schaue auf Köln und sehe, was ich schon immer geahnt habe. Der Peter ist ein schlechter Schauspieler.“

Wie absurd die Dinge in Köln laufen, zeigt ein Sketch in der neuen U-Bahn-Haltestelle Chlodwigplatz, wo zwei Clowns auf die Bahn warten, die nicht kommt: „Die bauen für zwei Milliarden eine U-Bahn und lassen sie dann nicht fahren, weil das billiger ist? Das ist absurd.“ – „Sie sagen: Hier ist das völlig normal.“

Auch musikalisch ist das fast vierstündige Programm wieder ein echter Leckerbissen. Ecki Pieper und die Band Köbes Underground begleiten und improvisieren souverän. Einen der größten Lacher gab es für „Böösch in der Waschanlaach“ – ein Krätzche im Stil des Colonia-Duetts, bei dem zwei Autowaschbürsten von der fatalen Begegnung mit einem Porsche Cayenne berichten. Tolle Stimmung im Saal und frenetischer Applaus.

Alle 46 Vorstellungen sind bereits ausverkauft.

Anzeige
Tipps für Ausflüge
Der Klassiker: der Alte Zoll. Gleich neben der Universität können die Besucher den Ausblick auf die rechte Rheinseite genießen.

Endlich Sonne! Wir zeigen in unseren Bilderstrecken schöne Biergärten aus Köln, Bonn, Rhein-Sieg und aus Rhein-Berg.

Anzeige
Zum 15. Mal findet die Kölner Weiterbildungsmesse am 20. und 21. September 2014 statt.

Alle Termine, Workshops und Events der Kölner Weiterbildungsmesse im September.

Rundschau auf dem iPad
Themenseite
Der Kölner Dom

Erfahren Sie hier Interessantes und Wissenswertes rund um den Kölner Dom.

Rundschau-Service
Symbolbild

Die Polizei führt täglich in Köln und Umgebung Kontrollen durch. Wir zeigen Ihnen, wo heute geblitzt wird.

Unsere Sonderveröffentlichungen
Kleinanzeigen
Sonderveröffentlichung

Jederzeit bequem und umweltbewusst reisen? Fahrplaninformationen der KVB gibt es hier.

Rundschau-Service
FACEBOOK
Rundschau-Service