Vorlesen
0 Kommentare

EU-Gipfel zum Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit begonnen

Erstellt
Brüssel

Die EU-Staats- und Regierungschefs sind in Brüssel zusammengekommen, um mit konkreten Schritten den Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit zu verstärken. Sie wollen sechs Milliarden Euro, die in den EU-Töpfen bis Ende des Jahrzehnts eingeplant sind, schon in den nächsten beiden Jahren ausgeben, um junge Menschen in Arbeit zu bringen. Beim zweitägigen Spitzentreffen sollen auch Maßnahmen vereinbart werden, um die gefährliche Kreditklemme für mittelständische Unternehmen in Krisenländern zu überwinden. (dpa)