Vorlesen
0 Kommentare

Filmstiftung NRW fördert 26 Projekte mit 5 Millionen Euro

Erstellt

Düsseldorf. Die Film- und Medienstiftung NRW fördert die Kinoverfilmung von Hans Falladas Klassiker «Jeder stirbt für sich allein» mit einer Million Euro. Der Film über den Widerstand eines Berliner Arbeiterehepaares gegen Hitler mit John Malkovich in der Hauptrolle werde auch in Nordrhein-Westfalen gedreht (Regie: Vincent Perez), teilte die Stiftung am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Ebenfalls eine Million Euro gibt die Filmstiftung für die Fernsehproduktion der Romantrilogie «Mara und der Feuerbringer» (RTL/Regie: Tommy Krappweis).

Mit 500 000 Euro wird «Fräulein Julie» nach dem Theaterstück von August Strindberg in der Regie von Liv Ullmann gefördert. Darsteller sind unter anderem Oscar-Anwärterin Jessica Chastain und Colin Farrell.

Insgesamt vergab die Filmstiftung in ihrer ersten Fördersitzung 2013 gut fünf Millionen Euro für 26 Projekte. (dpa/lnw)