Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Aschermittwoch in NRW: CDU beginnt mit Schweigeminute

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter (l) steht neben der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (r) während einer Schweigeminute für die Opfer des Zugunglücks in Bayern.

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter (l) steht neben der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (r) während einer Schweigeminute für die Opfer des Zugunglücks in Bayern.

Foto:

dpa

Lennestadt -

Mit einer Schweigeminute hat die CDU in Nordrhein-Westfalen ihren Politischen Aschermittwoch begonnen. Die CDU wolle der Opfer des „schrecklichen Zugunglücks“ im bayerischen Bad Aibling gedenken, sagte Landesparteichef Armin Laschet kurz vor der Veranstaltung am Mittwoch in Lennestadt-Kirchveischede, an der laut CDU 500 Parteifreunde teilnahmen.

Bei dem Zugunglück in Oberbayern waren am Dienstag zehn Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden. Aschermittwoch sei für Laschet aber auch insgesamt ein Tag, „an dem wir über die Verletzlichkeit des Lebens nachdenken“ sollten. (dpa)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?