Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Schärfere Kontrollen für Piloten: Drogentests geplant

Überprüfung von Piloten soll deutlich verschärft werden.

Überprüfung von Piloten soll deutlich verschärft werden.

Foto:

dpa

Frankfurt/Main -

Die Unionsfraktion im Bundestag will die Überprüfung von Piloten deutlich verschärfen. Damit wollen CDU und CSU noch über die Empfehlung einer Taskforce hinausgehen, die nach dem Absturz der Germanwings-Maschine mit 150 Toten im vergangenen März eingerichtet wurde, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Donnerstag) berichtet. Nach Überzeugung der Ermittler hatte der Copilot, der unter psychischen Problemen und Suizidgedanken litt, die Maschine absichtlich gegen einen Berg geflogen.

Unangekündigte Suchtmittelkontrollen geplant

„Sicherheit hat im Luftverkehr oberste Priorität“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Ulrich Lange, der Zeitung. So plant die Union unangekündigte Suchtmittelkontrollen. „Zufallskontrollen auf den Konsum von Medikamenten, Drogen oder Alkohol, wie sie beispielsweise in den Vereinigten Staaten durchgeführt werden, sind nach meiner Ansicht eine geeignete und abschreckende Maßnahme“, sagte Lange.

Außerdem müsse sogenanntes Ärztehopping, also das Aufsuchen weiterer Ärzte durch einen Bewerber, wenn etwa bei der ersten Untersuchung Untauglichkeit festgestellt wurde, noch besser verhindert werden. Dies könne über eine zentrale Datenbank wie in der Schifffahrt geschehen, sagte Lange. (dpa)