Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Advent 2014: Schöne Weihnachtsmärkte in der Region

Ganz in weiß: Im Innenhof von Schloss Bensberg gibt es einen stilvollen Weihnachtsmarkt, der farblich perfekt mit der Schlossfassade harmoniert.

Ganz in weiß: Im Innenhof von Schloss Bensberg gibt es einen stilvollen Weihnachtsmarkt, der farblich perfekt mit der Schlossfassade harmoniert.

Foto:

Christopher Arlinghaus

Bensberg

Typisch: Der Innenhof des herrschaftlichen Barockschlosses Bensberg verwandelt sich in eine vorweihnachtliche Glitzerwelt. Dabei ist in Aufbau und Design alles von der chinesischen Harmonielehre Feng-Shui inspiriert. Sanfte Engelsklänge tönen durch gut besuchte Marktgassen.

Angebot/Programm: Es duftet nach gebrannten Mandeln, Wildgulasch, Bergischen Waffeln und eigens zu Weihnachten kreierter Bratwurst. Wärmen kann man sich bei Glühwein und Kinderpunsch. Für die Kleinsten fährt eine Dampfbahn, auf der Bühne singen der Kinderchor Lucky Kids, Gospelsänger Boysie White und Sopranistin Sandra Steng. Am Sonntag startet mit den "Schlossstars" eine Show für junge Talente.

Geöffnet: 12. bis 14. Dezember. Fr 16 - 21 Uhr, Sa 13 - 21 Uhr, So 11 - 20 Uhr. Eintritt 7 Euro (inklusive eines Heißgetränkes), Kinder bis 12 Jahre frei. Sonntag ist Familientag (2 Erwachsene + 2 Kinder 12 Euro), Kadettenstraße 1, 51429 Bergisch Gladbach

www.schlossbensberg.com

Bergisch Gladbach

Typisch: Budenstadt in Bestlage vom Stadtzentrum, eingerahmt von der Kulisse des Rathauses, der Laurentiuskirche und des Bürgerhauses Bergischer Löwe. Seit 31 Jahren ein Familientreffpunkt, hier geht es gemütlich zu.

Angebot: Fundgrube für Klassisches von Duftöl bis Glasmalerei. Mit Silberschmuck, Fingerpuppen, Kräuterbonbons, Schokolade, Spielzeug, Windspielen, Brotspezialitäten, Holzartikeln u.a.

Programm: Alle wichtigen Musikgruppen der Region auf der Bühne. Nikolaus kommt am 6.12 ab 16.30 Uhr und verteilt Weckmänner. Kinder können sich bunte Fantasie-Gesichter schminken lassen.

Geöffnet: Bis 23. Dezember. Täglich 11 - 20 Uhr, Sa bis 21 Uhr. Glühweinstände und Imbiss täglich bis 21 Uhr, Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach

www.weihnachtsmarkt-bergischgladbach.de

Refrath

Typisch: Dieses Jahr wird manches anders im Winterdorf. Statt Weihnachtspyramide soll es diesmal dort eine Almhütte im Alpenlook geben. Außerdem, und das ist wirklich neu, eine Schnee-Rodelbahn.

Angebot/Programm: Rundherum bieten gemütliche Weihnachtsstände Kulinarisches und Festliches. Auf der Bühne Kasalla, Cat Ballou, Elaiza (Eurovision Song Contest 2014) u.a.

Geöffnet: Bis 31. Dezember (mit Silvesterparty). Täglich Imbiss und Getränke ab 12 Uhr, Aussteller ab 14 Uhr. Sa/So alles ab 12 Uhr, Peter-Bürling-Platz, 51427 Bergisch Gladbach

www.refrather-winterdorf.de

Wiehl-Bielstein

Typisch: Rund ums historische Burghaus zaubern Holzbuden weihnachtliche Stimmung. Der Markt lebt vom Engagement der Ortsvereine und gilt als Geheimtipp.

Im Angebot: Kunsthandwerk, Töpferarbeiten, Weihnachts-Deko, Krippenfiguren, Holzspielzeug, Schmuck, Lederwaren und Geschenkartikel. Dazu Wildspezialitäten, Crêpes, Spießbraten, Pralinen u.a.

Unterhaltsam: Heimische Ensembles auf der Burghofbühne mit Chor- und Bigband-Sound, Posaunen und Folklore. Im Burghaus können Weihnachtsgrüße mit Sonderstempel zum Fest versandt werden. Im "Burgcafe" gibt es Winzerglühwein sowie Weihnachtsgeschichten für Kinder. Am Sonntag wird mit dem "Bergischen Löwen" und der Dampflok "Waldbröl" ein Schienen-Pendelverkehr auf der Wiehltal-Bahnstrecke eingerichtet.

Geöffnet: 20./21. Dezember. Sa 14 - 22 Uhr und So 11 - 19 Uhr, Burgstraße 9, 51674 Wiehl

www.bielstein.de

Lindlar

Typisch: Der historische Ortskern rund um die Kirche verwandelt sich am 1. Adventswochenende in ein gemütliches Weihnachtsdorf mit Krippe. Es sind die stimmungsvollen Feuerstellen auf dem Kirchplatz mit ihren züngelnden Flammen, die diesem Hüttendorf den absolut romantischen Touch geben. Entspannter Treffpunkt für Familien, wunderbar traditionell - und einer der schönsten Märkte.

Angebot/Programm: Händler bringen Holzsägearbeiten, Duftkugeln, Adventsschmuck, Lederwaren,
Brot aus dem Holzofen, Textilien, Gewürze und Honig mit. Eine lustige Kindereisenbahn zieht ihre Runden, dazu dreht sich klassisch ein Karussell. Ein gut gelaunter Nikolaus verteilt süße Überraschungen und die Lindlarer Musikvereine spielen auf der Marktbühne auf. Mit Streichelzoo, Märchenerzählerin und Nostalgie-Riesenrad.

Geöffnet: 29./30. November.Sa 14 - 22 Uhr, So 11 - 20 Uhr, Dr.-Meinerzhagen-Straße 1, 51789 Lindlar (Marktplatz)

Engelskirchen

Typisch: Das hübsche Ambiente an der Agger, das bunte Bühnenprogramm, ein Kunsthandwerkerzelt und die Engelausstellung im Foyer des Rathauses sind die eine Sache. In Engelskirchen kann man das Christkind persönlich treffen!

Angebot/Programm: Im Alten Baumwolllager des Industriemuseums wartet es in der Christkindfiliale der Deutschen Post - Kinder können Wunschzettel abgeben. Rund 140 000 Briefe kommen hier Jahr für Jahr an. Mit Ballonglühen im Park, Kinderkarussell, Eislaufbahn und Münzprägung.

Geöffnet: 12. - 14.12. Fr 13 - 21 Uhr, Sa 11 - 21 Uhr, So 11 - 20 Uhr, Rathaus/Engels-Platz4, 51766 Engelskirchen

www.engelskirchen.de

Weitere Bergische Märkte

Märchenhafte Weihnachtsstimmung im verwunschenen Innenhof vom Schlosshotel Lerbach. In Fachwerkhütten bieten Kunsthandwerker Geschenkideen an. Serviert werden Köstlichkeiten aus der Küche von Sternekoch Nils Henkel und dem Schloss. -

27. bis 30. 11: Do 17 - 22 Uhr, Fr 15 - 22 Uhr, Sa 13 - 22 Uhr, So 11 - 20 Uhr. Eintritt 7 Euro (inkl. Heißgetränk), Kinder bis 12 Jahre frei

Altenberger Weihnachtsmarkt Nostalgie und Kunsthandwerk vor gotischer Domfassade. Jagdhornbläser spielen auf, am Wochenende kommt der Nikolaus und es gibt ein separates Gastronomiedorf für Freunde des irdischen Genusses. -

5.-7. Dezember: Fr 16 - 21 Uhr, Sa 11 - 21 Uhr, So 10 - 19 Uhr
Schloss Eulenbroich in Rösrath bietet die perfekte Kulisse für einen romantischen Weihnachtsmarkt mit mehr als 70 Händlern. Dazu kommt der Weihnachtsmann und Kinder backen Stockbrot. -

29./30.11.: Sa 12 - 20 Uhr, So 11 - 19 Uhr. Glühgarten bis 22 Uhr geöffnet. Eintritt 3 Euro (gilt für zwei Tage), Kinder bis 14 Jahre frei

Winterwochenende und Werkkunstmarkt in Nümbrecht. Mit Kunsthandwerk, Chorgesang, Posaunenklängen, Weihnachtsmann und Anglühen des Weihnachtsbaumes. -

29./30.11.: Sa 11 - 20 Uhr, So 11 - 18 Uhr


Auf der nächsten Seite finden Sie weitere Weihnachstmärkte in der Region. >>>

Leverkusen-Wiesdorf

Typisch: Eine Million Besucher kommen in der Weihnachtszeit hierher, um sich beim Christmas-Shopping im Zentrum eine Portion Extra-

Adventsgefühl abzuholen. Und darüber hinaus - denn der Markt dauert nach kleiner Weihnachtspause bis Silvester. Vor Ort gibt es ein Wi-Fi Netz: Handyfotos mit Bratwurst können jederzeit versendet werden!

Angebot/Programm: Ab dem ersten Adventswochenende gehen Erwachsene in Ruhe einkaufen, während Kinder ihre eigenen Abenteuer beim Spielen und Basteln erleben. Die Wichtelwerkstatt in den Luminaden ist bis zum 23. Dezember jeden Tag für Kinder von 4 bis 10 Jahren geöffnet (15 - 18 Uhr). Auf dem Vorplatz der Rathausgalerie, in der Fußgängerzone und in den Luminaden ist Programm: An Samstagen kommen Nikolaus und Weihnachtsmann, es gibt Musik, Bastelaktionen, Puppentheater, Jazz, Comedy u.a.

Geöffnet: Bis 30.12. täglich 11 - 20 Uhr, Gastronomie bis 22 Uhr,Rathaus/Wiesdorfer Platz, 51373 Leverkusen

www.christkindchenmarkt.de

Leichlingen

Typisch: Bratapfelduft zieht durch die Budengassen unter den Platanen im alten Stadtpark. Ob mit Vanillesoße oder ohne, mit Rosinen und Marzipan - der Star im Marktgeschehen sind die Äpfel aus regionalem Anbau. Das Fest ist ein Erfolgsmodell im Veranstaltungskalender seit

17 Jahren. Vereinsaktive und Ehrenamtler aus Leichlingen und Witzhelden stemmen das Gros der Aktion.

Angebot/Programm: Außer dem traditionellen Kinder-Karussell zieht "Bibi - Die Bahn auf Rädern" ihre Runden durch die Innenstadt. Engel und Nikolaus treten auf. An stimmungsvoll und weihnachtlich gestalteten Ständen sind Kunsthandwerk, Schmuck und Dekorationsartikel zu finden. Dazu gibt es Auftritte von Chören, Musikensembles, Jazz-Band und Drehorgelspieler.

Geöffnet: 29./30. November, Sa 11 - 22 Uhr, So 11 - 20 Uhr. Verkaufsoffener Sonntag 13 - 18 Uhr

Stadtpark/Alter Marktplatz/Montanusstraße, 42799 Leichlingen

www.wiv-leichlingen.de

Monschau

Typisch: Das hübsche Burgstädtchen an der Rur putzt sich zur Weihnachtszeit besonders schön heraus. Licht-geschmückte Holzhäuschen schaffen Bilderbuch-Atmosphäre.

Angebot: Außer Bratwurst, Glühwein, Lebkuchen und den beliebten "Monschauer Dütchen", lecker gebacken aus Eier-Biskuit, jede Menge Geschenkideen. Im Ort gibt es sogar ein Weihnachtshaus, mit Weihnachtsdeko zum Verkauf auf drei Etagen.

Geöffnet: Im Advent Fr/Sa 11 - 21 Uhr, So 11 - 20 Uhr, Markt, 52156 Monschau

www.monschau-weihnachtsmarkt.de

Bonn

Typisch: Die Bundesstadt glänzt stimmungsvoll mit beleuchteten Fassaden auf dem Münsterplatz, dem Bottlerplatz, dem Friedensplatz, den Verbindungen Vivatsgasse und Windeckstraße und in der Poststraße - also eigentlich überall im Zentrum. Bonn-Information bietet dazu sogar eine Stadtführung an, Motto: "Adventszauber".

Im Angebot: Mehr als 170 Händler mit vorweihnachtlichen Geschenkideen. Krippen, Kunsthandwerk, Töpferwaren, Schmuck, Holzartikel, adventliche Accessoires, Lederwaren und Textilien sowie Bienenwachskerzen direkt vom Imker und vieles mehr. Serviert werden Glühwein und heißer Honigmet, Maronen und rheinische Spezialitäten.
Unterhaltsam: Auf dem Münsterplatz gibt es ein Aktionshaus für Kinder. Wochentags von 16 bis 19 Uhr und wochenends ab 13 Uhr können Kinder dort kreativ sein, spielen, zeichnen oder einfach nur dem Trubel entfliehen. Jeden Sonntag ist Puppenspiel am Sterntor (12 und 12.45 Uhr). An den Adventssamstagen erklingt ab 17 Uhr weihnachtliche Blasmusik von der Glühweinpyramide am Bonner Münster herab. Die ökumenische Kirchenhütte ist das Herzstück auf dem Bonner Weihnachtsmarkt. Katholische und evangelische Kirche bieten hier gemeinsam Informationen, Zeit für Gespräche, eine Tasse Tee und Aktionen.

Geöffnet: Bis 23. Dezember täglich 11 - 21 Uhr, Gastronomie bis 21.30 Uhr (Fr/Sa bis 22.30 Uhr), Münsterplatz, 53111 Bonn

www.bonnerweihnachtsmarkt.de

Siegburg

Typisch: Mittelalterliches Leben, wie es sich vor tausend Jahren abgespielt haben könnte. Es ist eine kleine Welt für sich, die sich in der Adventszeit auf dem Marktplatz unterhalb des Michaelsberges entfaltet. Drei Wochen lang entführen Kramer Zunft und Kurtzweyl in eine längst vergessene Zeit. Fackeln, Öllampen und Kerzen tauchen die Zeltstadt bei Dunkelheit in mystisches Licht - ganz ohne Strom.

Im Angebot: Mehr als sechzig Handwerksleute, Musici, Gaukler und weit gereiste Händler, gekleidet wie Menschen im späten Mittelalter verzaubern zwischen authentisch nachgebauten Marktständen. Gäste speisen und trinken rustikal.

Unterhaltsam: Trommel- und Dudelsackklänge dringen über den Markt. Spielleute, Jongleure und Gaukler machen mit ihren Späßen auch vor Besuchern nicht Halt. Auf Wunsch können sich Gruppen bei Ankunft auf dem Weihnachtsmarkt begrüßen lassen. Gegen eine kleine Gebühr gehört dazu ein Glas Met oder ein anderes Heißgetränk (4 Euro/Person). Jeden Samstag und Sonntag um 14.45 Uhr ist Ritterturnier für Kinder, Stadtführungen starten am Wochenende um 14 Uhr.

Geöffnet: 29. November bis 23. Dezember täglich 11 - 20 Uhr, Marktplatz, 53721 Siegburg

www.mittelalter-marktsiegburg.de

Ruppichteroth

Typisch: Nach 20 Jahren längst ein Synonym für Weihnachtsromantik und vom Bürgerverein mit viel Liebe zum Detail arrangiert. Tannenschmuck, Strohballen und Lichter bringen zauberhafte Winterstimmung ins schmucke Fachwerkdorf.

Angebot: Mehr als 80 Stände mit Keramik, Kerzen, Krippen, Wichteln u.a.. Dazu werden Glühwein und lokale Spezialitäten serviert, etwa Döörper Püffert, Döörper Bratwurst oder Panhas frisch aus der Pfanne.

Programm: Mit Musikgruppen aus dem Bröltal, Karussell, Streichelzoo, Nikolausbesuch und einem Pendelbus ans nördliche Marktende, zur großen Bergischen Heimatkrippe in Hambüchen.

Geöffnet: 6./7.Dezember: Sa 14 - 21 Uhr, So 11 - 19 Uhr, Kirchplatz/Burgstraße, 53809 Ruppichteroth

Windeck

Typisch: Die Tour ins Windecker Ländchen wird mit Weihnachtsromantik pur belohnt. Der historische Ortskern von Rosbach verwandelt sich in ein leuchtendes Weihnachtsdorf.

Angebot/Programm: Handgefertigte Geschenkideen, Weihnachtsplätzchen, Christstollen, Kaffee und Kuchen, Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln und deftige Leckereien. Vor Ort: Kuschelige Alpakas und Produkte aus ihrer Wolle. Musikgruppen und Kinderchöre treten auf. Am Sonntag Weihnachtliche Abendmusik der Kantorei Rosbach in der Kirche.

Geöffnet: 13./14. Dezember, Sa 15 - 20 Uhr, So 11.30 - 19 Uhr, An der Salvatorkirche, 51570 Windeck-Rosbach

Troisdorf

Typisch: Die gesamte Fußgängerzone der Stadt verwandelt sich in eine Wald-Oase mit geschmückten Weihnachtsbäumen und zahllosen kleinen Tannen. Ein vorweihnachtliches Vergnügen für die ganze Familie mit viel Musik und Leckereien.

Angebot: Zwischen Adventskränzen, Geschenkideen, funkelnden Lichtern und duftenden Aromen führt der Weg zu Glühwein vorbei an Vorführungen alten Handwerks, einem Kinderkarussell und hausgemachten Spezialitäten aus der Region.

Programm: Krippe mit menschengroßen Figuren erinnert an die Weihnachtsgeschichte. An allen Tagen überrascht der Nikolaus die Kinder. Mit Streichelzoo und Seifenblasen-Künstler.

Geöffnet: 27. - 30. November, tägl. ab 11 Uhr, Fußgängerzone, 53840 Troisdorf

Königswinter

Typisch: Die Drachenfelsbahn bringt Gäste bis vor die Schloss-Tore. Dahinter ist der perfekte Ort, um in der Vorweihnachtszeit zu entschleunigen.

Angebot: 40 Aussteller mit Geschenkideen und Kulinarik. Wohnaccessoires - nicht nur für die Weihnachtszeit - von "Heider Wohnambiente" in der Kunsthalle.

Programm: Besucher treffen den Geizkragen Scrooge, der Weihnachten für reine Verschwendung hält, und die Geister der Weihnacht. Inszeniert wird Charles Dickens' Geschichte von Theatermachern aus Bonn. Kinder freuen sich über Puppentheater und Weihnachtskirmes.

Geöffnet: An den ersten drei Adventswochenenden, 12 - 20 Uhr. Eintritt 10 Euro (inkl. Bahnfahrt) ab 16 Jahre, Kinder ab 5 Jahre 4 Euro, Schloss Drachenburg, 53639 Königswinter

Brühl

Typisch: Wenn der Duft von Lebkuchen und Glühwein in der Luft liegt, dann ist Vorweihnachtszeit in der City der Schlossstadt. Mit rund

60 Buden ein beliebter Treffpunkt nach Feierabend.

Angebot/Programm: Musik und Kasperletheater am Wochenende, Kunsthandwerk und Imbiss, verkaufsoffener Sonntag (7. 12.)

Geöffnet: Bis 24.12 täglich 11 - 20 Uhr, Heiligabend bis 14 Uhr, Fußgängerzone, 50321 Brühl

Bedburg

Typisch: Persönlicher geht es kaum. Dieser Markt findet nicht auf den Straßen und Plätzen der historischen Altstadt, sondern in den Häusern und Höfen (mit Rute gekennzeichnet) der Anwohner statt. Ohne viel Musik und Tamtam

Angebot/Programm: Handgefertigte Waren von Hobbykünstlern und Profis, Geschenkideen für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Geöffnet: Sonntag 30. November, 11 - 18 Uhr, Altstadt Kaster, 50181 Bedburg

nächste Seite Seite 1 von 2

Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?