Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Liveticker zum Nachlesen: Birlikte wegen Unwetterwarnung abgebrochen

Als gegen 20.30 Uhr der Himmel über der Schanzenstraße schwarz wurde und bald darauf ein heftiges Unwetter einsetzte, endete das "Birlikte"-Fest.

Als gegen 20.30 Uhr der Himmel über der Schanzenstraße schwarz wurde und bald darauf ein heftiges Unwetter einsetzte, endete das "Birlikte"-Fest.

Köln -

20:37 Uhr: Liebe Leser, mit dem jähen Abbruch der Kundgebung in Mülheim endet auch der Live-Ticker der Kölnischen Rundschau. Es war ein interessanter und bewegender Tag, bei dem zehntausende Zuschauer Rassismus, Intoleranz und Rechtsextremismus mit einer multi-kulturellen, farbenfrohen und stimmungsvollen Veranstaltung die rote Karte zeigten. Direkt nach dem Abbruch durch Sandra Maischberger schallten bereits "Zugabe"-Rufe über das Gelände. Wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwann eine Neuauflage der Kundgebung. Wir bedanken uns jedenfalls für ihr Interesse und wünschen noch einen schönen Pfingstmontag.

20:29 Uhr: Mitten in den Auftritt von BAP platzte Sandra Maischberger mit der schlechten Nachricht. Sie bat nach dem Abbruch der Kundgebung die Menschen, sich auf den Heimweg zu machen. Damit entfallen die Darbietungen von Peter Maffay und Udo Lindenberg.

20:17 Uhr: "Ich habe den beschissensten Job der Welt", sagt eine betroffene Sandra Maischberger und beendet die Kundgebung. Wegen einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes muss die Veranstaltung leider abgebrochen werden. In 25 Minuten soll ein Unwetter über den Veranstaltungsort hinwegziehen und Birlikte aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden.

19:57 Uhr: Serdar Somuncu: "Wir müssen für eine pluralistische Gesellschaft einstehen." Somuncu geht hart ins Gericht mit denen, die der pluralistischen Gesellschaft in Deutschland die Feindschaft erklärt haben. "Das müssen nicht immer Nazis sein. Das können auch Leute wie Sarrazin sein, oder solche wie Princi, die früher Katzenbücher geschrieben haben - und es besser wieder tun sollten", wütet der Kabarettist, der für seine Kompromisslosigkeit berüchtigt und beliebt ist.

19:44 Uhr: Tommy Engel bringt, gemeinsam mit dem Jugendchor St. Stephan, das Publikum mit "Du bes Kölle" zum Singen. Währenddessen strömen laut Veranstalter immer mehr Menschen auf das Kundgebungsgelände.

19:31 Uhr: Wilmas-Pänz - der Kölsche Kinderchor von Wilma Overbeck, der Schwester von Hannes Schöner von den Höhnern - erobern das Publikum bei der Kundgebung im Sturm.

19:20 Uhr: Die Höhner gemeinsam mit der deutsch-italienisch-türkischen Rap-Band Microphone Mafia auf der Bühne. Kutlu Yurtseven von Microphone-Mafia: "Wir müssen uns alle solidarisieren. Die Keupstraße ist überall."

19:14 Uhr: Über den Tag verteilt waren, laut Veranstalter, sogar 100.000 Menschen bei Birlikte.

18:57 Uhr: Sandra Maischberger gibt bekannt, dass 50.000 Menschen bei der Kundgebung sind.

18:44 Uhr: Kabarettistin Carolin Kebekus beschießt das Publikum mit einer Salve Gags, an deren Ende Nachdenklichkeit steht. Zum Thema Integration sagt sie, nicht nur die anderen müssten mitmachen und - auf Köln gedeutet - "mitschunklen", nein: "Auch wir müssen unser Herz öffnen für andere", rief Kebekus den Menschen entgegen. Multi-Kulti sei schon lange keine Vision mehr, "sondern Realität".

18:17 Uhr: Der Auftritt von zwei der erfolgreichsten Popstars der Türkei, Sertab Erener und Demir Demikan, rockt und jagt einem doch eine Gänsehaut über den Rücken. Großartiger Auftritt des türkischen Duos, der vom Publikum langanhaltend gefeiert wird.

18:07 Uhr: Der ehemalige Spiegel-ChefredakteurStefan Aust attackiert bei seinem Auftritt die Strafverfolgungsbehörden scharf. Nach dem Anschlag in der Keupstraße hätten die Täter vom NSU ein Gesicht gehabt, sagte Aust, der in Kürze ein umfangreiches Buch über den NSU veröffentlichen wird. Am Ende seines Auftritts forderte er die Abschaffung des Verfassungsschutzes, der seinen Hauptsitz in Chorweiler hat.

18:00 Uhr: Der Ort, an dem die Birlikte-Kundgebung heute stattfindet, ist ein Ort mit dunklen Flecken in der Geschichte. Im Draht- und Kabelwerk mussten im Nationalsozialismus verschleppte Zwangsarbeiter Rüstungsgüter herstellen. Heute formulieren dort Künstlern und Publikum eine Botschaft für Respekt und für eine ethnisch-kulturell vielschichtige Gesellschaft.

17:39 Uhr: Mit einer SMS kann die Kundgebung auch finanziell unterstützt werden. Mit einer Nachricht an die 81190 spendet man 5 Euro.Fatih Çevikkollu: "Haut einfach mal zehn raus!"

17:29 Uhr: Intendant Stefan Bachmann vom Schauspiel Köln heißt die Menschen "im Herzen der Stadt" willkommen. "Wir sind verdammt nochmal dabei diese Lücke zu schließen", sagt Bachmann in Hinblick auf das Keupstraßen-Theaterstück "Die Lücke" von Nuran David Calis, das am Samstag im Depot, der Ausweichspielstätte des Schauspiels, Premiere feierte. Das Stück thematisiert den Nagelbombenanschlag, auf der benachbarten Keupstraße, der eine Lücke in die Gesellschaft gerissen hat.

17:17 Uhr: Trotz der vielen "Sonnenschirmen" fordert die Hitze doch ihren Tribut. Wie die Polizei mitteilte, sind mehrere Notausgänge vom Veranstalter aufgemacht worden, damit die Teilnehmer wegen der Hitze schneller das Gelände verlassen können. Bei der Kundgebung sind deutlich weniger Besucher vor Ort, als erwartet. „Noch sind ausreichend Platzreserven vorhanden“, sagte ein Polizeisprecher. Von vier Sektoren auf dem Platz seien anderthalb Sektoren gefüllt. Genaue Zahlen nannte die Polizei nicht.

17:10 Uhr: Meral Sahin, die Sprecherin der "IG Keupstraße" freut sich, dass so viele Menschen ein Zeichen "gegen Rassismus und gegen Nazis setzen". Und dann gibt es eine Überraschung: Lukas Podolski grüßt Birlikte aus Brasilien. "Wir hier beim DFB stärken euch den Rücken", sagt Podolski und wird von den Menschen frenetisch gefeiert.

17:04 Uhr: Die Besucher kommen offensichtlich gut mit der Hitze auf dem Kundgebungsgelände zurecht. "Wir haben keine Einsätze in diesem Bereich wegen der hohen Temperaturen", sagte ein Feuerwehrsprecher der Rundschau. Etliche Menschen auf dem Gelände haben Regenschirme aufgespannt, um sich gegen die brennende Sonne zu schützen. Schatten ist Mangelware - gute Stimmung gibt es hingegen reichlich.

16:57 Uhr: Eko Fresh ruft dem Publikum in Mülheim entgegen: "Wir lassen uns von "denen" heute nicht ärgern. Heute feiern alle Nationalitäten und alle Religionen zusammen." Dabei trägt Eko Fresh ein Trikot seines 1. FC Köln. Brings bringen ihren neuen Gassenhauer "Kölsche Jung"...

16:35 Uhr: Die Fantastischen Vier sind in Mülheim auf der Bühne. Frontmann Smudo bedankt sich für das Engagement von "Arsch huh" für die Birlikte Kundgebung. Dann heizen sie dem ohnehin in der prallen Sonne schwitzenden Publikum mit "Wir ernten was wir säen" zusätzlich ein.

16:19 Uhr: Sandra Maischberger und Fatih Çevikkollu übernehmen die Moderation auf der Bühne. Neben Musik von BAP, Udo Lindenberg, Peter Maffay, den Fantastischen Vier und vielen mehr, stehen auch Wortbeiträge von Stefan Aust, Wilfried Schmickler oder Serdar Somuncu auf dem Programm.

16:10 Uhr: Die "Bläck Fööss" singen "Unsere Stammbaum" mit der "AG Arsch huh, Zäng ussenander!" - die Kölsche Hymne über Vielfältigkeit und Toleranz.

16:08 Uhr: Bundespräsident Gauck appelliert an die Menschen, sich Rassismus und Rechtsradikalismus tagtäglich entgegenzustellen. "Nicht mitlachen, bei einem rassistischen Witz", sagt Gauck unter dem Beifall tausender Menschen.

15:59 Uhr: Bundespräsident Gauck begrüßt die Menschen in Mülheim. Er ist begeistert vom "Zusammenstehen der vielen", die sagen: "Ja, das ist unsere Heimat." Er erinnert auch an die Opfer der NSU-Mordserie. "Heute stehen wir zusammen, um die Offenheit unserer Gesellschaft zu stärken - hier in diesem Viertel und im ganzen Land!"

15:50 Uhr: Hermann Rheindorf von "Arsch huh, Zäng ussenander!" begrüßt das zahlreich erschienen Publikum. Die Kundgebung beginnt mit einer Schweigeminute für die Opfer des Bombenanschlags auf der Keupstraße, erinnert aber auch an den Anschlag vom 19. Januar 2001 in der Probsteigasse.

15:40 Uhr: Das deutsch-türkische Kulturfest "Birlikte - Zusammenstehen" steht kurz vor seinem Höhepunkt. Gegen 15.45 Uhr wird die rund sechsstündige Kundgebung, die von Sandra Maischberger und Fatih Cevikkollu moderiert wird, beginnen. Zahlreiche Stars wie Udo Lindenberg, Peter Maffay, BAP oder Sertab Erener & Demir Demirkan werden dann ihre Solidarität mit den Opfern des Nagelbombenanschlags bekunden und Flagge zeigen gegen Rechtsextremismus und Rassismus.

15:17 Uhr: In Mülheim wurden heute 170 Autos abgeschleppt, wie die Stadt Köln mitteilte. Bis zum Mittag hefteten Mitarbeiter der Stadt an über 240 Fahrzeuge "Knöllchen". Die Autos standen im Halteverbot oder beschränkten Halteverbot. 26 Autofahrer konnten von sogenannten "Klingeltrupps" der Stadt benachrichtigt werden und ihre Fahrzeuge noch wegfahren, bevor der Abschleppdienst kam.

14:38 Uhr: Der Bundespräsident Joachim Gauck besucht zusammen mit dem Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters den Friseursalon von Özcan Yildirim, vor dessen Salon die Bombe am 9. Juni 2004 explodiert war.

Vor dem Besuch des Bundespräsidenten durchsuchte das Bundeskriminalamt mit Sprengstoffspürhunden das Restaurant Mevlana auf der Keupstraße. Auch Abfalleimer oder Abwasserschächte wurden auf der türkisch geprägten Meile untersucht. Gefunden wurden keine verdächtigen Gegenstände. Insgesamt hat die Polizei 16 Sprengstoffspürhunde mit zu dem Einsatz rund um das Kulturfest genommen.

14:24 Uhr: Der Festplatz ist laut Polizei wieder geöffnet. Offenbar ist das Unwetter erneut an Köln vorbeigezogen. Die Sonne scheint schon wieder.

14:05 Uhr: Wegen der akuten Unwetterwarnung hat die Polizei in Absprache mit den Veranstaltern das Festgelände auf dem Brachgelände an der Schanzenstraße geräumt.

Sobald das Gewitter vorbeigezogen ist, werde die Fläche wieder geöffnet, verspricht die Kölner Polizei bei Twitter.

12:31 Uhr: Politiker, Journalisten und Betroffene aus der Keupstraße diskutieren zum Thema "NSU und die Folgen - Was müssen wir lernen?". Wer nicht live dabei sein kann - der WDR überträgt die Diskussion live im Radio.

10:45 Uhr: Das Thermometer ist am Vormittag bereits auf 26 Grad geklettert. Und es wird noch heißer: Am Nachmittag soll es Temperaturen um die 33 Grad geben. Bitte das Eincremen nicht vergessen und ab und zu mal in den Schatten gehen. Hier haben wir noch ein paar Tipps, wie man den Körper gegen die Hitze schützt.

9.00 Uhr Der Pfingstmontag startet mit der öffentlichen Tagung des Integrationsausschusses des Landtages NRW um 11 Uhr. Was heute noch auf dem Programm steht, erfahren Sie in unserer Übersicht.

8.45 Uhr: Guten Morgen zum Liveticker der Kölnischen Rundschau:Zehn Jahre nach dem Nagelbomben-Anschlag in der Keupstraße gedenkt die Stadt der Opfer des mutmaßlichen NSU-Angriffs - mit einem dreitägigen deutsch-türkischen Kulturfest.

Tausende Menschen feierten am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag friedlich in der Keupstraße bei hochsommerlichen Temperaturen. Auf über 30 Bühnen spielte Musik, liefen Filme, wurde Literatur vorgelesen. Betroffene berichteten von ihren Erlebnissen. Menschen verschiedener Herkunft standen zusammen - „Birlikte - Zusammenstehen“ ist auch das Motto des dreitägigen deutsch-türkischen Kunst- und Kulturfests.

Zur Abschlusskundgebung am Nachmittag wird auch Bundespräsident Joachim Gauck erwartet. Er spricht nach der Schweigeminute um 15.50 Uhr. (KR)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?