Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Familienunterkunft in Mülheim: Unbekannte werfen Bengalos auf Flüchtlingsunterkunft

Einsatz für die Polizei. (Symbolfoto)

Einsatz für die Polizei. (Symbolfoto)

Foto:

dpa

Köln -

Mit Leuchtkörpern, sogenannten Bengalos, haben zwei junge Männer am Samstag eine von Flüchtlingen bewohnte Familienunterkunft der Stadt in Mülheim angegriffen. Um 19.43 Uhr meldeten Bewohner des Gebäudes an der Schönrather Straße der Polizei, dass zwei Personen „Chinaböller“ auf das Gebäude geworfen hätten. Dabei ging laut Polizei eine Fensterscheibe zu Bruch.

Die beiden mutmaßlichen Werfer der Leuchtkörper, 21 und 25 Jahre alt, wurden noch in der Nähe des Wohnheims festgenommen. Die Polizei ging gestern davon aus, dass nicht mehr als diese beiden Männer an der Tat beteiligt waren.

Gestern Nachmittag warteten beide Inhaftierten noch darauf, dem Haftrichter vorgeführt zu werden. Die Staatsschutzabteilung der Kölner Polizei ist auf den Fall angesetzt worden. Die Staatsanwaltschaft behält sich alle Auskünfte zu den Ermittlungen vor, zumal die Tat ein politisches Motiv haben könnte. (mfr)