Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Flüchtlingsheim mit Pyrotechnik beworfen: Kölner Bengalo-Werfer sollen aus Pegida-Umfeld stammen

Einsatz für die Polizei. (Symbolfoto)

Einsatz für die Polizei. (Symbolfoto)

Foto:

dpa

Köln -

Gegen die beiden jungen Männer, 21 und 25 Jahre alt, die am Samstag Leuchtkörper gegen ein Flüchtlingsheim in Mülheim geworfen haben, ist Haftbefehl erlassen worden. „Er wurde allerdings gegen Auflagen ausgesetzt“, sagte der für Staatsschutzangelegenheiten zuständige Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, Ulf Willuhn.

Staatsschützer ermitteln vor allem, weil die beiden „pyrotechnischen Gegenstände“, wie Willuhn sagte, mit Aufklebern von „Pegida NRW“ versehen waren. Die Ermittler untersuchen nun die genaue Motivation der beiden jungen Leite, die beide nicht aus Köln stammen, aber deutsche Staatsbürger sind. Bislang gebe es keinen Anhaltspunkt, ob noch weitere Personen an der Tat beteiligt gewesen seien.

Gegen die Tat gab es am Sonntagnachmittag in Mülheim eine spontane Demonstration mit bis zu 400 Teilnehmern. (mfr)