Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Konzept in Köln angenommen: Neuer Gastronom fürs Parkcafé gefunden

Köln -

Das alte Parkcafé im Rheinpark in Köln-Deutz hat einen neuen Betreiber. Wirtschaftsdezernentin Ute Berg hat am Donnerstag die Bietergemeinschaft Roberto Campione, Frank Tinzmann und Markus Zehnpfennig vorgestellt, die sich mit ihrem Konzept gegen mehrere Mitbewerber durchsetzen konnte.

„Fester Bestandteil des Betreiberkonzeptes ist die Qualifizierung und Beschäftigung von jugendlichen Arbeitslosen, langzeitarbeitslosen Erwachsenen und von Menschen mit Behinderungen im Betrieb des Cafés“, erklärt Wirtschaftsdezernentin Ute Berg.

„Die Betreibergemeinschaft wird zur Betreuung des Personenkreises eigens hierfür geschultes Personal einstellen“. Der künftige Betreiber soll an der nun anstehenden Sanierung, insbesondere an der Ausführungsplanung beteiligt werden.

Oberbürgermeister Jürgen Roters: „Ich bin froh, dass es gelungen ist, eine kreative Lösung für das im Dornröschenschlaf liegende Rheinparkcafé zu finden. Und ich freue mich sehr, dass wir einen Weg gefunden haben, diese schöne Lokalität dadurch neu zu beleben und den Kölnern zukünftig dieses beliebte Ausflugsziel wieder zugänglich zu machen.“

Das Gastronomiekonzept sieht vor, künftig ganzjährig ein Kiosk und ein Café im Erdgeschoss zu betreiben. Das Angebot ist detailliert auf die Bedürfnisse der Parkbesucher abgestimmt. „Nach dem Einbau der Küche wird im ersten Obergeschoss ein Restaurant etabliert, das neben mediterranen Speisen auch kölsche Küche offeriert“, so Roberto Campione. „Die große Terrasse wird mit hochwertigem Mobiliar ausgestattet und ist die perfekte Outdoor-Ergänzung zum 1. Obergeschoss.“
Nach der abgeschlossenen Betreibersuche ist der Weg frei für die vom Rat beschlossene Sanierung und Revitalisierung des denkmalgeschützten Gebäudes. Mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 2,72 Millionen Euro wird diese Maßnahme im Rahmen des Programms „Win-Win für Köln“ durchgeführt.

Das Parkcafè wurde 1957 für die Bundesgartenschau erbaut und ist eine der bekanntesten städtischen Immobilien. Es liegt inmitten des überregional bekannten denkmalgeschützten Rheinparks, der unter anderem schon als schönster Park Deutschlands und zweiter in Europa ausgezeichnet wurde.