Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Lebensmittel-Aktion: Wenn das Brot, das wir teilen...

Zugreifen! Jeden Dienstag verteilen Eva Esche und Christian Horsters („DJ der guten Laune“) in der Thomaskirche Backwaren vom Tag zuvor.

Zugreifen! Jeden Dienstag verteilen Eva Esche und Christian Horsters („DJ der guten Laune“) in der Thomaskirche Backwaren vom Tag zuvor.

Foto:

Röltgen

Köln -

Jedes Jahr werden alleine in Deutschland circa elf Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll entsorgt. In der evangelischen Thomaskirche im Agnesviertel wird dieser Lebensmittelverschwendung mit einer wöchentlich stattfindenden Foodsharing-Aktion zumindest ein wenig entgegengewirkt. Jeden Dienstag von 10 bis 16 Uhr verteilen ehrenamtlich helfende Gemeindemitglieder unter dem Motto „Retten Sie Brot“ Backwaren vom Vortag.

Initiator dieser Aktion ist Christian Horsters, auch bekannt als „DJ der guten Laune“. Seit er den Dokumentarfilm „Taste the Waste“ von Valentin Thurn vor einigen Jahren gesehen hat, sei sein „Denken komplett auf den Kopf gestellt“ worden, erklärte er während der gestrigen Aktion. Nachdem er erst in der „Tafel“ tätig war, habe er nun das „Foodsharing“ für sich entdeckt. Bereits in der Nacht fährt Horsters zu den mitmachenden Bäckereien, um die Brotlaibe, Brötchen und Teilchen einzusammeln. Nachmittags fährt er dann eine große Fuhre zum „LoRe“-Restaurant, um direkt an Obdachlose zu verteilen. Und wenn dann noch etwas übrig bleibt, bringt er den Rest in die Verteilstation an der „Alten Feuerwache“.

Die Resonanz, die die Aktion bisher hervorgerufen hat, ist laut der Gemeindepfarrerin Eva Esche sehr hoch. „Gleich beim ersten Mal vor vier Wochen waren rund 100 Leute da – auch von weit außerhalb des Agnesviertels“, erzählt sie. Mittlerweile kämen gut 200 – von der Familie mit Kindern, über Senioren, bis hin zu den Mitarbeitern der Müllabfuhr, die kurz in der Kirche auf ein Stück Obstkuchen und eine Tasse Kaffee Pause machen.