Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Rolf Domning zu den Übergriffen an Silvester: Sexualisierte Gewalt als Phänomen unserer Gesellschaft

Rolf Doming im Kölner Dom.

Rolf Doming im Kölner Dom.

Foto:

Guenther Meisenberg

Köln -

Nun meldet sich auch der Stadtsuperintendent des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region, Rolf Domning, zu den Ereignissen an Silvester am Kölner Hauptbahnhof zu Wort: „Als Evangelische Kirche sind wir äußerst bestürzt über die Vorgänge.

Das sich offenbarende Ausmaß der brutalen und demütigenden Übergriffe gegenüber Frauen und Mädchen ist unfassbar und wir hoffen, dass möglichst viele Täter identifiziert werden, damit sie zur Rechenschaft gezogen werden.

Sexualisierte Gewalt anprangern

Sexualisierte Gewalt ist ein allgemeines Phänomen unserer Gesellschaft und ist aufs Schärfste anzuprangern, nicht nur dann, wenn der Täterkreis offenbar aus arabisch-nordafrikanischen Herkunftsländern stammt. Sexualisierte Gewalt widerspricht in jeglicher Hinsicht biblisch-ethischen Grundpositionen unserer Kirche.“

Beim Gottesdienst mit dem Festkomitee Kölner Karneval im Dom fand auch noch einmal Kardinal Woelki deutliche Worte: „Die Ereignisse waren so nicht vorstellbar, und wir wollen sie so nicht mehr erleben, erst recht nicht in unserem Karneval.“ (ngo)