Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt
Kölnische Rundschau | Theologe: Mit Woelki wird sich in Köln der Ton ändern
11. July 2014
http://www.rundschau-online.de/3173090
©

Theologe: Mit Woelki wird sich in Köln der Ton ändern

Rainer Maria Woelki ist zum Oberhirten in Köln ernannt worden.

Rainer Maria Woelki ist zum Oberhirten in Köln ernannt worden.

Foto:

Britta Pedersen

Münster/Köln -

Mit der Ernennung von Kardinal Rainer Maria Woelki zum Erzbischof von Köln wird sich nach Ansicht des Theologen Prof. Klaus Müller vor allem der Ton im Erzbistum ändern. „Alle erwarten, dass der Druck weicht, denn Kardinal Joachim Meisner war ja ein Polemiker der Sonderklasse“, sagte Müller, Direktor des Seminars für Philosophische Grundfragen der Theologie an der Universität Münster, am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Die Menschen hofften auf einen Bischof, der ein bisschen weltzugewandter wäre als Meisner, der es immer wieder geschafft habe, in alle Fettnäpfchen zu treten wie etwa mit seinen schrägen Bemerkungen über Muslime.

Ein Ziehsohn Meisners

Woelki sei ja zunächst ein Ziehsohn Meisners gewesen, sagte Müller. In seiner Zeit in Berlin habe er aber ganz erhebliche Lernprozesse durchgemacht. So habe Woelki eine große Kompetenz in sozialen und gesellschaftlichen Fragen wie etwa Migranten und Obdachlose gezeigt. „Diese soziale Kompetenz hat mich sehr beeindruckt.“
In Köln wird Woelki nach Meinung Müllers sicher ein konservativer Nachfolger von Meisner sein. Aber die Sensibilität für soziale Fragen werde größer sein als beim Amtsvorgänger. Was die Frage der geschiedenen und wiederverheirateten Katholiken angehe, so könne ein einzelner Bischof natürlich nicht so einfach vorpreschen. Aber die Sensibilität für die Vielfältigkeit der Lebensformen sei bei Woelki ausgeprägt, sagte Müller, der Woelki auch persönlich kennt.

Gute Kontakte im Vatikan

Die Art und Weise, wie Woelki in den letzten Jahren seinen Weg gegangen sei, lasse auch darauf schließen, dass er über gute Kontakte im Vatikan verfüge, sagte Müller. Dafür spreche auch, wie schnell er Kardinal geworden sei und dass er bei der letzten Papstwahl dabei war.

Als Nachfolgekandidaten für Woelki im Erzbistum Berlin tippt Müller auf den Essener Bischof Franz-Josef Overbeck. Der sei auch Militärbischof und habe sich in diesem Amt außerordentlich gut gemacht. Das Amt des Militärbischofs ist in Berlin angesiedelt. (dpa)