Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Weiterer Unfall: Vollsperrung der A 4 dauert an

Stau

Symbolbild

Düren/Köln -

Die Autobahn A4 bei Düren ist nach einem Lkw-Unfall in Fahrtrichtung Köln wegen Bergungsarbeiten weiterhin voll gesperrt. Ein Lastwagen war am späten Mittwochabend in ein Stauende gefahren und hatte vor sich zwei andere Lastwagen zusammengeschoben. Wie die Polizei Köln am Donnerstag berichtete, wurden dabei drei Menschen verletzt. Die Vollsperrung soll noch bis 10 Uhr andauern. Am Morgen staute sich der Verkehr auf etwa fünf Kilometer.

Der für den Unfall ursächliche Stau war durch einen anderen schweren Unfall mit sieben Verletzten am Mittwochnachmittag ausgelöst worden. In der gleichen Fahrtrichtung war ein Sattelzug ebenfalls auf ein Stauende aufgefahren und hatte mehrere Fahrzeuge, darunter ein Wohnwagengespann, ineinander geschoben. Die Insassen des Gespanns im Alter von 3, 4, 28 und 55 Jahren wurden in ihrem Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Zwei Lastwagenfahrer erlitten ebenfalls schwere Verletzungen. Vier Rettungshubschrauber transportierten die Unfallopfer ins Krankenhaus. (dpa)