Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Kontrolle verloren: Bei Unfall auf A 61 leicht verletzt

Bei einem Alleinunfall
auf der A 61 bei Weilerswist wurde ein 49-jähriger Autofahrer gestern Morgen leicht verletzt.

Bei einem Alleinunfall

auf der A 61 bei Weilerswist wurde ein 49-jähriger Autofahrer gestern Morgen leicht verletzt.

Foto:

Steinicke

Weilerswist -

Bei einem Alleinunfall auf der A 61 bei Weilerswist ist gestern Morgen ein Mann leicht verletzt worden. Der 49-Jährige aus dem Rhein-Sieg-Kreis war gegen 7 Uhr mit seinem Renault Combo von Weilerswist kommend in Richtung Koblenz unterwegs.

Nach Darstellung der Polizei befuhr der Mann mit hoher Geschwindigkeit die linke Spur der Autobahn. Kurz vor dem Rastplatz „Blauer Stein“ touchierte er die Mittelleitplanke. Nach heftigem Gegenlenken, so die Polizei, „schoss“ sein Wagen quer über die rechte Spur und schleuderte in die Sträucher und das Gehölz neben der Autobahn. Der Mann konnte sich selbst aus dem vorne total zerstörten Renault befreien.

Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Euskirchener Marien-Hospital gefahren. Die rechte Spur der A 61 war während der Unfallaufnahme zwischen Weilerswist-Ost und Rastplatz „Blauer Stein“ gesperrt.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?