Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Nachfolger gesucht: Konias klappert alle Haushalte ab

Von Haus zu Haus will Nathalie Konias gehen.

Von Haus zu Haus will Nathalie Konias gehen.

Foto:

privat

Kommern -

Walter Roland ist tot. Der Ortsvorsteher für Kommern-Süd und Katzvey starb kurz vor Weihnachten nach langer Krankheit, die ihn zuletzt in den Rollstuhl zwang. Bei der Nachfolge des damals von der SPD vorgeschlagenen Ortsvorstehers sind nun die Grünen an der Reihe, einen Kandidaten zu benennen.

Die Grüne Nathalie Konias will dabei nun den „allerdemokratischsten Weg“ gehen. Die Ermittlung eines Kandidaten in einer Bürgerversammlung, wie das bei Roland stattfand, genügt ihr nicht. Sie will von Haus zu Haus gehen und möglichst von jedem in Kommern-Süd und Katzvey ein Votum erhalten. „Bei einer abendlichen Versammlung kann nur ein Bruchteil der Bürger abstimmen.“

Also hat sie aufgerufen, bis Monatsende mögliche Kandidaten für eine Liste zu benennen. „Das soll von der Partei losgelöst sein. Es kann also auch durchaus jemand von der CDU benannt werden“, sagt Konias. Ihr habe es in der Vergangenheit nicht behagt, dass ein Kandidat seine Unterstützer quasi dazu gezwungen habe, seine Partei zu wählen, damit er Ortsvorsteher werden könne.

Ein oder zwei Wochen will sich Konias Anfang Februar dann Zeit lassen, um die Vorschlagsliste abzuklopfen. „Niemand soll gegen seinen Willen auf die Liste kommen. Ich werde also jeden nach seiner Bereitschaft fragen, der vorgeschlagen wird“, kündigte Konias an. Anschließend will sie „Stimmkarten“ drucken. „Kommern-Süd hat etwa 700 Einwohner und Katzvey nochmal so viele“, schätzt sie. Ihre beiden Kinder, nimmt sie an, werden ihr wohl helfen, ansonsten werde sie die Stimmzettel dann alleine von Haus zu Haus tragen. Datenschutz oder irgendwelche Formalien muss sie dabei nicht beachten. „Es ist ja nur ein Angebot von mir an alle Einwohner, sich demokratisch an der Wahl zu beteiligen“, erklärt Konias. Große Kosten verursacht ihr Vorhaben nicht, außer eben den Kopien. Den Zeiteinsatz scheut sie nicht.

Im März sollen die Vorschläge abgegeben werden. Sie wird dann nach dem Bürgervotum den Nachfolger für Roland im Namen der Grünen vorschlagen. Das Vorrecht der Grünen, den künftigen Ortsvorsteher vorzuschlagen, resultiert aus dem Ergebnis der jüngsten Kommunalwahl.

Auch per Briefpost oder Mail können Vorschläge für die wichtige Personalbesetzung in den Orten Kommern-Süd und Katzvey bei den Grünen eingereicht werden. Briefe sind an die Adresse Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat, Bergstraße 17, 53894 Mechernich zu richten. Im Internet kann man seinen Vorschlag unter der Adresse gruene-fraktion@mechernich.de einreichen.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?