Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt
Kölnische Rundschau | „Forsbach XXL“: Drei auf einen Streich
06. July 2014
http://www.rundschau-online.de/3302886
©

„Forsbach XXL“: Drei auf einen Streich

Schlagersänger Frank Thomas bei seinem Auftritt am späten Mittag.

Schlagersänger Frank Thomas bei seinem Auftritt am späten Mittag.

Foto:

(Fotos: Luhr)

Forsbach -

Zum vierten Mal hieß es „Forsbach XXL“ und das bedeutete eine Kombination aus Sommerfest, Blaubeerkirmes und verkaufsoffenem Sonntag. Bei letzterem zeigten gestern die Gewerbetreibenden in Forsbach, wie pfiffig und engagiert sie aufgestellt sind, und das kam bei den zahlreichen Besuchern glänzend an. „Drei, zwei, eins … meins. Mein Ort, mein Forsbach, unser Leben, unsere Möglichkeiten, vor Ort gut einzukaufen“, so hatte der Vorsitzende der „Interessengemeinschaft Gewerbe Forsbach“ (IGF), Jürgen Wenzlaf, das Sommerfest offiziell eröffnet.

Der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Büscher sprang für Bürgermeister Marcus Mombauer ein, der nach einer Zahnoperation eine dicke Backe hatte. Büscher scherzte: „Es werden ja auch Fotos gemacht und Mr. Summer gesucht, da hat der Bürgermeister keine Chancen für sich gesehen. Und er fand auch, dass XXL besser zu mir passt.“ Mit dem zentralen Vollversorger sei am richtigen Standort der richtige Sortimenter angesiedelt, was sich auch auf das Umfeld positiv auswirke.

Im Supermarkt gab es dann auch Sekt für einen Euro, noch günstiger ging es bei „Elektro Schell“ zu, der zum 50-jährigen Bestehen Getränke und Wurst für Preise wie vor 50 Jahren anboten: Für 50 Cent konnten es sich die Besucher schmecken lassen. Bei der „Tierwelt“ konnten die Besucher ihre Vierbeiner professionell fotografieren lassen und das „Tierschutz-Team Europa“ veranstaltete eine Tombola.

Elektrische Zigaretten und Liquids gab es im Schreibwarenladen Uhrmacher, bei Uhren Heß gab es Rabattaktionen und bei der Alpenstille wurden die Besucher mit Waffeln verwöhnt.

Bei „Tina’s Fashion“ wurde der volle Kleiderschrank entlastet, und zwar mit Paketen zum Beispiel für das Gladbacher Frauenhaus.

Kinder konnten beim „Club des jungen Künstlers“ Speckstein bearbeiten und Lukrezia Krämer zeichnete sensationelle Porträts in wenigen Minuten. Ein seltenes Gewürz namens „Kororima“ gab es beim Rösrather Kochclub, beim Rösrather Roten Kreuz konnten wunderschöne Blumen gewonnen werden. Die Feuerwehr präsentierte ihr neues Fahrzeug „Drehleiter 2312“, bei der Diakoniestation gab es Heidelbeercocktail.

Als besonderen Service konnten sich die Besucher per Rikscha transportieren lassen, zum Beispiel von dem 20-jährigen Forsbacher Moritz Wolf. Eine sehr angenehme Transportweise mit frischem Fahrtwind. Mutige konnten sich auf einem Segway ausprobieren, das ist ein elektrisches Stehmobil auf zwei Rädern. Bei Junimond wurde „Frozen Joghurt“ angeboten, bei der „Biologischen Station“ Tümpelwasser nach Leben untersucht. Livebands, ein Kreativmarkt und Modenschauen rundeten das Angebot ab.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?