Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Turnhalle an der Feldstraße: Flüchtlinge streiten in Unterkunft

Polizeifahrzeug mit Blaulicht. (Symbolfoto)

Symbolbild.

Foto:

dpa

Bergisch Gladbach -

Gleich zwei Mal ist die Polizei in der Nacht zum Freitag zu Einsätzen in der als Flüchtlingsunterkunft dienenden Turnhalle an der Feldstraße in Heidkamp ausgerückt. Beide Male wurde ein Randalierer in Gewahrsam genommen. Eine besondere Einsatz-Häufung gibt es laut Polizei in der Turnhalle, in der mehr als hundert Menschen auf engem Raum untergebracht sind, nicht.

Dennoch forderten die beiden Einsätze den Ordnungshütern viel Aufwand ab: Sie eilten einmal mit sechs, das zweite Mal sogar mit sieben Streifenwagen zu der Halle. Beteiligt waren neben Gladbacher Polizisten auch Kollegen der Wachen Untereschbach und Burscheid. „Das ergibt sich einfach aus der Situation, wenn gleich 20 oder 30 Personen aus der Halle strömen“, sagte Barz.

Tumult nach Faustschlag

Im ersten Fall hatte gegen 23.30 Uhr ein 27-jähriger Bewohner ohne erkennbaren Grund mit der Faust auf einen 25-Jährigen eingeschlagen. Es kam zum Tumult, der sich aber bis zum Eintreffen der Beamten beruhigt hatte. Der 27-Jährige kam in Gewahrsam, ihn erwartet ein Verfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung, weil auch eine Trennwand beschädigt wurde. Eine Stunde später gab es erneut Streit. Diesmal nahm die Polizei einen 41-Jährigen mit, der schon beim ersten Mal aufgefallen war. Gegen ihn wird wegen Bedrohung ermittelt.

In der Halle, die seit Oktober vom DRK als Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 250 Personen betrieben wird, leben nach Angaben der Stadt derzeit 143 Flüchtlinge. Nach Angaben von DRK-Sprecherin Svenja Kayser ist die Halle durch Leichtbauwände in „Zimmer“ für jeweils vier bis acht Perosnen unterteilt, zudem gibt es ein beheiztes Zelt als Aufenthaltsraum, in dem auch gegessen wird. Um die sozialen Belange kümmern sich zwischen 8 und 22 Uhr insgesamt 16 DRK-Mitarbeiter. Zudem gibt es einen von der Stadt beauftragten Sicherheitsdienst.