Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt
Kölnische Rundschau | Kirche in Refrath: Mit Kaffee und Kultur
23. January 2014
http://www.rundschau-online.de/3297970
©

Kirche in Refrath: Mit Kaffee und Kultur

können die Besucher einen Blick auf den Kirchplatz vor St. Johann Baptist werfen. Im Gebäude befinden sich noch das Seelsorgebüro und die Bücherei. Mit dem Start sind die Betreiber zufrieden. (Fotos: Heyltjes)

können die Besucher einen Blick auf den Kirchplatz vor St. Johann Baptist werfen. Im Gebäude befinden sich noch das Seelsorgebüro und die Bücherei. Mit dem Start sind die Betreiber zufrieden. (Fotos: Heyltjes)

Refrath -

Es duftet verführerisch nach frisch gebackenen Waffeln im Café Credo. Die Gäste lassen es sich schmecken: „Es handelt sich um einen Test. Wenn es funktioniert, bieten wir sie öfters an“, sagt Jutta Resch. Sie bildet mit Gesine Thaler und Kerstin Meyer-Bialk das Leitungsteam der Einrichtung, die zur Pfarrgemeinde St. Johann Baptist gehört.

In dem Neubau auf dem Kirchplatz war neben der Bücherei und dem Seelsorgebüro von Beginn an ein Café geplant. Das Trio entwickelte ein Konzept, das es bei der Gemeinde eingereichte. Sie gab grünes Licht für die Planungen, die eine Speisekarte mit Bio- und Fair-Trade-Produkten sowie kulturelle Veranstaltungen vorsahen. In diesem Jahr startet die Reihe „Kultur-Highlight“ mit Eva-Maria Scharr.

Zu dritt war die Umsetzung für die Teilzeitangestellten der Kirche nicht zu stemmen, 20 Ehrenamtliche stehen hinter dem laufenden Betrieb. Die Chemie stimmt, die Trinkgelder kommen zu einem Drittel einem Wohnprojekt der Caritas zugute. Vom Rest finanziert die Café-Mannschaft Sommerfest, Weihnachtsfeier und Geburtstagspräsente für die freiwilligen Kräfte.

Durch die breite Fensterfront haben die Besucher einen Blick auf das Geschehen vor St. Johann Baptist. Noch läuft der Bau des Pfarrheims, doch schon bald kommen 16 Außenplätze zu den 26 Sitzgelegenheiten innen hinzu. Sie sind nicht nur den Katholiken vorbehalten: „Uns kann jeder besuchen, wir sind ein freier Treff“, so Meyer-Bialk. Sie ist mit dem Start ebenso zufrieden wie ihre Kolleginnen. Die Refrather Bürger halfen, Kinderkrankheiten auszumerzen.

Nach dem Abriss des alten Pfarrheims schaute die Mittwochsfrühstücksgruppe vorbei. Mit der Kaffeesorte mochte sie sich nicht anfreunden: „Also haben wir gewechselt, jetzt sind alle zufrieden“, sagt Thaler. Die Kultur-Highlights bilden nur einen Teil des Programms. An jedem letzten Donnerstag im Monat können Besucher eine „Atempause“ zur Entschleunigung einlegen. Wöchentlich wechseln sich zudem Pfarrer Winfried Kissel, Gemeindereferent Armin Wirth, Kaplan Gereon Rautenbach und Pastoralreferentin Ursula Massin bei den Seelsorgesprechstunden am Mittwoch um 16 Uhr ab. „Mit dem niederschwelligen Angebot soll im Herzen von Refrath ein Ort der Begegnung und Gemeinschaft entstehen“, sagt Resch.

„Kultur-Highlight“:In der neuen Vortragsreihe geht es am heutigen Freitag, 19.30 Uhr, um Menschen, die an ihre Grenzen gestoßen sind. Eintritt 5 Euro, Anmeldung (0 22 04) 7 04 90 16.

Öffnungszeiten des Cafés: Di-Fr 9-18 Uhr, S/So 10-13 Uhr. Mo Ruhetag

www.kirchen-in-refrath.de