Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Löwencenter in Bergisch Gladbach: List-Gruppe verhandelt über Löwencenter

Alle Fragen sind noch offen, was die Zukunft der Marktgalerie in Bensberg anbelangt.

Alle Fragen sind noch offen, was die Zukunft der Marktgalerie in Bensberg anbelangt.

Foto:

Guido Wagner

Bergisch Gladbach -

Es tut sich was in Sachen Marktgalerie: Die List-Gruppe mit Sitz in Oldenburg und Nordhorn im Emsland verhandelt mit Centerscape über den Kauf des leerstehenden Löwencenters samt Grundstück. Wie berichtet will sich Centerscape von der 2013 erworbenen Immobilie wieder trennen. Auf die Frage, wann der Kauf über die Bühne gehen könnte, wollten beide Unternehmen keine Angaben machen. Bis alle Details geklärt seien, könnte es noch bis zum Ende des Monats dauern, sagt Heinz Fastabend, Projektentwickler bei Centerscape, und bat um Verständnis dafür, keine weiteren Auskünfte zu geben, um die Verhandlungen nicht zu gefährden.

Neue Pläne, neue Baugenehmigung

Michael Garstka, als Geschäftsführer der List Development Retail für die Projektentwicklung zuständig, bestätigt auf Anfrage dieser Zeitung, dass sein Unternehmen prüfe, als neuer Investor einzuspringen. Zu seinen Plänen für den Bau eines Einkaufszentrums an der Schlossstraße möchte er sich aber nicht äußern: „Wir sind noch im Abwägungsprozess.“ Damit gibt es auch keine Angaben darüber, ob sich mit List als möglichen neuen Investor Bauweise und Konzept ändern wird. Die von der Stadt für die Errichtung eines fünfgeschossigen Geschäftshauses mit Wohnungen und Restaurant vergebene Baugenehmigung hätte jedenfalls nur dann Bestandskraft, wenn der neue Investor im selben Umfang baut. Andernfalls müssten die Planungen wieder bei Null starten. Darüber müsste der Stadtrat erst abstimmen, bevor die Verwaltung wiederum eine Baugenehmigung aussprechen könnte. Das würde Zeit kosten.
Immobilienentwickler Centerscape bewahrt weiter Stillschweigen über die Gründe des Rückzugs. Ob wirtschaftliche Zwänge dahinter stecken oder ob nach dem Wechsel in der Unternehmensleitung das Bensberger Projekt einfach nicht mehr zu den anderen Investitionen von Centerscape auf der grünen Wiese passte, bleibt Spekulation. Ursprünglich hatte Centerscape den Baubeginn bereits im April 2014 vorgesehen. Daraus ist bekanntlich nichts geworden. Bürgermeister Lutz Urbach kommentierte die neue Entwicklung so, dass er von einem positiven Abschluss des Projekts überzeugt sei.

Die List-Gruppe hat bundesweit zahlreiche Einkaufszentren, öffentliche Gebäude, Hotels oder Produktionsstätten entwickelt, finanziert und gebaut. Dazu gehört unter anderem das Bergneustädter Fachmarktzentrum (mit Edeka, dm-Markt und anderen Läden). Mit der Entwicklung und Realisierung von Handelsimmobilien befasst sich die erst 2014 gegründete List Retail Development GmbH & Co KG. Darüber hinaus verfügt die List-Gruppe als Holding unter anderem über drei eigene Bau-Gesellschaften, die für die Baurealisierung zuständig sind, List-Ingenieure für die Planung der technischen Gebäudeausrüstung und List-Invest für die Projektfinanzierung. Dahinter steht nach eigenen Angaben der Anspruch, möglichst viele Disziplinen aus einer Hand zu bieten.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?