Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Unfall in Hürth: Auto landete auf Terrasse eines Bistros

Die Blumenkübel hielten nicht stand, als das Auto auf die Terrasse schoss und dann gegen die Hauswand krachte.

Die Blumenkübel hielten nicht stand, als das Auto auf die Terrasse schoss und dann gegen die Hauswand krachte.

Foto:

privat

Hürth -

Noch relativ glimpflich verlief ein Unfall am Dienstag auf der Kaulardstraße in Efferen. Um 12.15 Uhr wollte eine 79 Jahre alte Hürtherin mit ihrem Wagen vom Komarhof kommend in die Kaulardstraße abbiegen, als sie eine 63-jährige Radfahrerin bemerkte, die ihr Rad über die Straße schob. Die Autofahrerin erschrak dabei wohl so sehr, dass sie das Steuer verriss und die Bremse mit dem Gaspedal verwechselte.

Der Wagen schoss über den Gehweg, pflügte mehrere große Blumenkübel zur Seite und rutschte über eine kleine Treppe auf die Terrasse des benachbarten Bistros „Linie 18“. Dort wurden mehrere Stühle zerstört. Das Auto krachte gegen die Hauswand. Dabei wurde auch ein schwerer Gastronomieschirm rund zwei Meter weiter weggeschoben.

Die Radfahrerin stürzte vor Schreck, verletzte sich leicht und wurde vom Rettungsdienst der Hürther Feuerwehr behandelt. Die Unfallfahrerin selbst blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug beträgt nach Angaben der Polizei rund 3000 Euro, der Schaden auf der Terrasse und am Haus rund 10 000 Euro.

„Auf diese Art der Werbung können wir gut verzichten“, sagte die Besitzerin des Bistros, die noch Glück hatte: „Wenige Minuten später hätte ich wegen des guten Wetters die Terrasse geöffnet, da sich schon Gäste dorthin setzen wollten.“ (mrz)