Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Parken in Königsdorf: Wer länger beim Discounter parkt bekommt ein Knöllchen

Ein großes Schild weist darauf hin, dass nur Kunden der beiden Geschäfte hier parken dürfen.

Ein großes Schild weist darauf hin, dass nur Kunden der beiden Geschäfte hier parken dürfen.

Foto:

Kreidler

Frechen -

Parken, einkaufen, wegfahren. Viele Königsdorfer waren so an die Routine gewöhnt, dass sie den Unterschied gar nicht bemerkten. Die Schilder, dass der Parkplatz an den Geschäften Aldi und Kaisers nur für die Dauer des Einkaufs – eine Stunde lang – genutzt werden darf, hängen schon seit langem. Bisher ohne Konsequenz. Doch jetzt wird kontrolliert, und es sind auch schon Bußgelder verhängt worden.

Laut dem Unternehmen Aldi haben in der Vergangenheit tagsüber oft Fremd- und Dauerparker die Kundenparkplätze blockiert. Denn der Parkplatz liegt an der stark befahrenen Aachener Straße und in der Nähe des Bahnhofs, an dem sich auch ein Pendler-Parkplatz befindet, der aber immer sehr überfüllt ist.

Tägliche Kontrollen

Das habe dazu geführt, dass Kunden nur noch mit Mühe einen Stellplatz an dem Geschäft gefunden und sich darüber beschwert hätten. Deshalb habe sich Aldi gezwungen gesehen zu handeln. Dem seit 1999 dort ansässigen Unternehmen gehört der Parkplatz. In Absprache mit dem benachbarten Geschäft Kaisers beauftragte Aldi ein externes Unternehmen, die Parkfläche zu bewirtschaften. Das ist bereits Mitte vergangenen Jahres passiert.

Seitdem kümmert sich das Unternehmen „PRS Parkraum Service“ um den Parkplatz und verteilt Knöllchen, wenn keine Parkscheibe hinter der Windschutzscheibe liegt oder die Parkzeit überschritten ist. Laut PRS kontrollieren die Mitarbeiter dort täglich, aber nur stichprobenartig und zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Dieses Vorgehen hat viele Kunden überrascht. Eine Königsdorferin erzählt, dass nicht nur sie in der vergangenen Woche an ihrem Auto ein Knöllchen über 15 Euro gefunden habe. Auch viele andere Wagen hätten einen Zettel unter dem Scheibenwischer gehabt.

Aldi weist darauf hin, dass es genügend Schilder auf dem Parkplatz gebe. Direkt an der Einfahrt weist ein großes Schild auf die Regelung hin. Außerdem machten die Geschäfte ihre Kunden darauf aufmerksam, verteilten sogar kostenlose Parkscheiben. Eine ähnliche Regelung gibt es auf dem ebenfalls an der Aachener Straße liegenden Parkplatz des Rewe-Marktes. Auch hier weisen Schilder darauf hin, doch Strafzettel werden nicht verteilt.