Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt
Kölnische Rundschau | Comedy in der Stadthalle: „Dennis aus Hürth“ jagt Pärchen in Troisdorf einen Schrecken ein
21. January 2016
http://www.rundschau-online.de/23465104
©

Comedy in der Stadthalle: „Dennis aus Hürth“ jagt Pärchen in Troisdorf einen Schrecken ein

Dennis aus Hürth bei seinem Auftritt in der Stadthalle Troisdorf

Dennis aus Hürth bei seinem Auftritt in der Stadthalle Troisdorf

Foto:

Markus Peters

Troisdorf -

Für Franziska und Sebastian hätte es so ein schöner Abend werden können. Friedlich saß das seit einigen Jahren liierte Paar in der Stadthalle Troisdorf bei Comedian „Der Dennis“, der bei seinem Auftritt sogar ein wenig mit ihnen plauderte. Auf einmal deuteten alle Scheinwerfer auf sie, und der Comedian säuselte bedeutungsvoll: „Liebe Franzi, Dein Freund hat uns eine E-Mail geschrieben. Sebi wird Dir hier heute Abend eine ganz besondere Frage stellen....“

Wie aus dem Nichts war eine Assistentin mit einem üppigen Blumenstrauß neben dem Paar erschienen und jeder der 1500 Zuschauer in der ausverkauften Halle ahnte, welch großer Moment jetzt kommen würde – ausgenommen der potenzielle Bräutigam, der nicht wusste, wie ihm geschah. Entsprechend erleichtert war er, als Dennis dann abwinkte: „Nee Quatsch, war alles nur Spaß.“

Während Sebi und Franzi angesichts dieses infamen Streichs wohl noch einigen Gesprächsbedarf hatten, dürften sich die übrigen Zuschauer bestens amüsiert haben.

Mit dem Auftritt in Troisdorf startete Comedian Martin Klempnow die diesjährige Tour mit seiner Kunstfigur „Der Dennis aus Hürth“. Dennis, Anfang 20, angetan mit rosa Base-Cap, Discounter-Jeans und Lederjacke, macht eine Ausbildung zum Maurer und besucht mit mäßigem Erfolg die Pierre-Littbarski-Berufsschule in Hürth, jene unselige Stadt „zwischen Köln und Kik“: „Bei uns steht immer die Polizei am Straßenrand und sagt »Fahren Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen«.“ Der Dennis lebt bei seiner Großmutter Claudia, „die is schon voll alt so, mindestens 39 Jahre“. Er ernährt sich weitgehend von Currywurst und findet sich selbst „boah, voll süß!“. Offen gestanden ist Dennis intellektuell eher kompakt, er versteht es aber mit einer gewissen Schläue, ganz gut über die Runden zu kommen . All das gibt es ab 8. Februar auch in „Der Dennis Show“ bei RTL II zu sehen. Klempnow hat seit einigen Jahren ein ganzes Comedy-Universum um seinen Helden aufgebaut, als der er regelmäßig im Radio zu hören ist.

Selbstbewusstes Großmaul

Überzeugend präsentierte der 42- Jährige die Posen dieses leicht bildungsfernen Heranwachsenden, der den korrekten Umgang mit seiner Muttersprache und das Leben an sich als dauernde Herausforderung begreift. Als Dennis parodierte Klempnow die Protagonisten des laufenden „Dschungelcamps“ ebenso souverän wie die Marotten prominenter Fußballer. Er improvisierte mühelos, flirtete mit dem Publikum und ließ seinen Helden auch als großen Womanizer glänzen („Ey, sind deine Eltern Architekten? Du bist so toll gebaut!“) Und wer dabei nicht mithalten kann, ist halt ein „Otto“. Das Publikum, vorwiegend Dennis vermeintliche Altersgenossen, hatte von der ersten Minute an seinen Spaß mit dem selbstbewussten Großmaul. Vielleicht, weil fast jeder jemanden kennt, der so ist wie „der Dennis“, irgendwie liebenswert, aber auch ganz schön peinlich.