Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Gaststätte und Hotel bei Windeck: „Bergische Hof“ in Schladern setzt auf bewährte bergische Rezepte

Jens Ginsberg (links) und sein Küchenchef Cyril Becker vor dem Bergischen Hof in Schladern.

Jens Ginsberg (links) und sein Küchenchef Cyril Becker vor dem Bergischen Hof in Schladern.

Foto:

Schmidt

Windeck -

Das „Flair-Hotel Bergischer Hof“ in Schladern hat nach Eigentümerwechsel und Umbau wieder eröffnet. Der neue Wirt, Jens Ginsberg, hat den ehemaligen Thekenbereich und das angrenzende kleine Sälchen in einen Restaurantbereich umgestaltet.

Stühle und Bänke mit schwarzem Leder und dunkel gemustertem Stoff und Holztische stehen auf Holzfußboden vor einer Wand aus grob gehobelten Brettern. Anordnungen aus dünnen Birkenstämmen in weißen Kieselsteinen, umrahmt von Zimmerpflanzen, dienen als Tischabtrennungen.

Farbtupfer bringt puristischer Tischschmuck in dunkelrot: zwei Kerzen auf einem Holzbrett und eine Vase mit einer Gerbera. An einer Wand hängen Holzvitrinen mit preisgekrönten Produkten der Windecker Dorfbrennerei, die Vater Frank Ginsberg in Rosbach betreibt. Seine Produkte können im Bergischen Hof gekostet werden. Als ausgebildeter Barkeeper, wartet Sohn Jens (23) mit einer kleinen Cocktailkarte auf.

Berufliches Tempo legt auch Küchenchef Cyril Becker aus Herchen vor. Der 24-Jährige hat im Schwarzwald, an der Ostsee und in Stuttgart gelernt und zuletzt im „Landhaus Höhe“ in Windeck-Altenherfen gearbeitet. Seine Speisekarte enthält Bewährtes aus der Bergischen Küche. Als Vorspeise bietet er zum Beispiel gebratene Wachtelbrust auf Limetten-Couscoussalat an schwarzer Holundersoße. Eines von acht Hauptgerichten sind Ochsenbäckchen auf glasierten Schwarzwurzeln mit Kräuter-Serviettenknödeln. Abrunden könnte als Dessert das Dreierlei von der Espresso-Bohne.

Alle Gerichte werden frisch zubereitet, Nudeln werden selbst gemacht. „Vegetarier oder Veganer finden mindestens ein Gericht auf der Karte“, so Ginsberg. Beantragt sei bei der Gemeinde die Genehmigung für den Biergartenbetrieb, denn das Haus verfügt an der Siegpromenade über einen geeigneten Garten.

Die Öffnungszeiten: Dienstags ist Ruhetag, an allen anderen Tagen ist von 12 bis 14 Uhr und ab 17.30 Uhr geöffnet.