Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt
Kölnische Rundschau | Rundschau-Titel: Sportler des Jahres 2013
02. April 2014
http://www.rundschau-online.de/2876496
©

Rundschau-Titel: Sportler des Jahres 2013

Die Rennsport-Kanutin Caroline Arft vom WSV Rheidt fuhr bei den U23 zu mehreren Titeln.

Die Rennsport-Kanutin Caroline Arft vom WSV Rheidt fuhr bei den U23 zu mehreren Titeln.

Foto:

Bröhl

Rhein-Sieg/Bonn -

Klare Sache bei den Männern, immer wieder Wechsel bei den Frauen: Die Rundschau-Sportlerwahl 2013 brachte König Fußball – wie passend zum WM-Jahr – ganz hoch aufs Siegertreppchen. Und ganz oben steht auch eine Sportlerin, deren Familie und auch der Verein sich kaum Chancen ausgerechnet hatten auf diesen Titel, weil es sich doch eher um eine Randsportart handelt. Nicht nur für Spannung, sondern auch einmal mehr für manch positive Überraschung ist die Sportlerwahl also gut, die wieder durchgeführt wurde mit Unterstützung der Kreissparkasse Köln zum nunmehr 10. Mal und erneut auch bei der Leserschaft einen sehr großen Zuspruch fand mit weit mehr als 3000 eingereichten Coupons. Die brachten schließlich, nach Stunden des Auszählens, dieses Ergebnis: Bei den Sportlern gewann Marco Bäumer, Fußball-Trainer des FC Hennef 05, bei den Sportlerinnen fuhr die Rennsport-Kanutin Caroline Arft vom Wasser-Sport-Verein (WSV) Blau-Weiß Rheidt auf den Spitzenplatz, bei den Mannschaften setzten sich die Kicker des FC Hennef 05 durch.

Doppelschlag also für den amtierenden Fußball-Mittelrheinliga-Meister! Aber auch der WSV Rheidt konnte sich über einen weiteren Erfolg in den eigenen Reihen freuen. So kam bei den Sportlern des Jahres hinter Marco Bäumer (41), der 711 Stimmen für sich verbuchen konnte, der Wildwasser-Kanute Alexander Helding vom WSV Rheidt mit 241 Stimmen auf Platz 2, gefolgt vom Tennisspieler Nicolas Walterscheid-Tukic von RW Troisdorf mit 157 Stimmen. Wesentlich knapper fiel das Ergebnis bei der Wahl der Sportlerin aus: Die Rennsport-Kanutin Caroline Arft (18) vom WSV Rheidt gewann mit 184 Stimmen vor der Tischtennisspielerin Gabi Völker vom TTC Fritzdorf mit 135 Stimmen und Lena Schöneborn, Moderner Fünfkampf, vom SSF Bonn/ Niederkassel mit 130 Stimmen.

Schnell setzten sich bei den Mannschaften des Jahres die Kicker des FC Hennef 05 mit letztlich dann 699 Stimmen durch vor der Herren-Volleyball-Mannschaft des TuS Mondorf mit 182 Stimmen und den Turnerinnen des Troisdorfer TV mit 136 Stimmen. Großartig die sportlichen Leistungen und groß war auch der Applaus gestern bei der Siegerehrung in der Siegburger Geschäftsstelle der Kreissparkasse Köln gegenüber dem S-Carré.

Ebenfalls groß auch das Aufgebot, mit dem der FC Hennef 05 erschien. Die Meisterschaft in der Fußball-Mittelrheinliga, der fünft-höchsten deutschen Spielklasse, hatten die Jungs im vergangenen Jahr erfolgreich verteidigt. Und es damit nach mehreren Anläufen auch in der Gunst der Leserschaft der Rhein-Sieg Rundschau nach ganz oben geschafft. Für Caroline Arft, die am Montag erst aus einem dreiwöchigen Trainingslager aus Florida zurückkehrte, bedeutet der unerwartete Titel bei der Rundschau-Sportlerwahl 2013 nicht zuletzt auch zusätzliche Motivation für künftige Wettbewerbe.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?