Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Unfälle Rhein-Sieg-Kreis: Im Rhein-Sieg-Kreis hat es gleich mehrfach schlimm gekracht

Der schwer verletzte 24-Jährige war durch die Wucht des Aufpralls in den Fußraum der Beifahrerseite geschleudert worden.

Der schwer verletzte 24-Jährige war durch die Wucht des Aufpralls in den Fußraum der Beifahrerseite geschleudert worden.

Foto:

Ottersbach

Rhein-Sieg-Kreis -

Gleich mehrere schwere Unfälle mit Verletzten ereigneten sich am Wochenende. So wurde ein 24 Jahre alter Autofahrer aus Hürth am Samstagabend gegen 23.35 Uhr in Windeck schwer verletzt. An der Einmündung der Ruppichterother Straße auf die Landstraße 333 bei Wilberhofen verpasste er die Abbiegung und raste nahezu ungebremst geradeaus in die Leitplanke. Der Golf 3 verkeilte sich unter dem Metallstück, die Feuerwehr Windeck befreite den jungen Mann mit hydraulischer Schere und Spreizer aus dem Wrack.

Patientenschonend befreit

Zunächst zogen die Retter den Kleinwagen zurück auf die Fahrbahn, damit Notarzt und Rettungsdienst den schwer verletzten Hürther überhaupt medizinisch versorgen konnten. Erschwert wurde die Situation dadurch, dass er beim Unfall nicht angeschnallt und durch den starken Aufprall in den Beifahrer-Fußraum geschleudert worden war. Fast eine Stunde lang dauerte die sogenannte patientenschonende Rettung, die, sofern keine lebensbedrohlichen Verletzungen vorliegen, darauf ausgerichtet ist, die möglicherweise verletzte Wirbelsäule wenig zu bewegen – was aber nicht bedeutet, dass langsam gearbeitet wird. Der Rettungswagen transportierte den 24-Jährigen anschließend in eine Kölner Klinik.

Warum der Mann aus Richtung Ruppichteroth kommend über die Einmündung hinausschoss, ermittelt nun die Polizei. Nach ersten Untersuchungen vermuten die Beamten, dass er alkoholisiert war, weshalb sie im Krankenhaus eine Blutprobe anordneten. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht in den Crash verwickelt. Das Auto wurde total zerstört und von der Polizei beschlagnahmt. Der Gesamtschaden wird auf 7000 Euro geschätzt. (jno)

In Neunkirchen-Seelscheid wurde eine Pkw-Fahrerin, die am Freitagabend gegen 21.30 Uhr auf der L 352 von Neunkirchen in Richtung Much fuhr, Opfer der kalten Witterung. Nachdem die 21-Jährige bis Brackemich auf trockener Fahrbahn unterwegs war, traf sie im Bergaufstück nach der Senke auf ein rund 50 Meter langes, spiegelglattes Fahrbahnstück. Der VW-Lupo der jungen Frau geriet ins Schlingern, rutschte in den Straßengraben, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Noch vor dem Eintreffen von Notarzt, Rettungsdienst und der Feuerwehr befreite sich die Fahrerin selbst aus der misslichen Lage und kletterte durchs zerborstene Autofenster. Dabei zog sie sich Schnittverletzungen an der Hand zu. Nach der Erstversorgung wurde die Frau zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Ihr schwer beschädigter VW wurde abgeschleppt, gegen 23 Uhr konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Wie Anwohner berichteten, gebe es bei Minustemperaturen genau an dieser Stelle häufiger Glatteis. Demnach tritt an den Straßenböschungen bei der jetzigen Wetterlage stets Wasser aus, läuft zum Teil auf die Fahrbahn, wo es seinen Weg auf der abschüssigen Straße talwärts sucht. Auf dem kalten Asphalt bilde sich dann immer wieder sehr schnell eine Eisfläche, so ein Mann, der unterhalb der Unfallstelle wohnt und bei verschiedenen Stellen bereits häufiger auf die Gefahr aufmerksam gemacht habe. (loi)

Aus noch unbekannter Ursache verlor am Freitagabend gegen 21.20 Uhr eine 71-Jährige im Kreisverkehr Am Wiedenhof in Neunkirchen die Kontrolle über ihren Mercedes und prallte gegen ein Verkehrszeichen am linken Straßenrand. Die aus Neunkirchen-Seelscheid stammende Frau musste anschließend vor der Feuerwehr aus ihrem Pkw befreit werden. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Das Fahrzeug musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3400 Euro. Die Hauptstraße musste im Bereich der Unfallstelle für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden. (seb)