Rhein-Berg
Nachrichten und Bilder zu Ereignissen aus dem Bergischen Land

Vorlesen
0 Kommentare

BLZ im Kindergarten: Zum Abschied eine Show

Erstellt
Die Kinder stehen gespannt wie Flitzebögen hinter der Tür. Erzieherin Ilona Selbach wirft den Recorder an und damit startet die Modenschau der Kinder aus der Forsbacher Kita Arche Noah. Dort ist „BLZ im Kindergarten“ wieder auf große Begeisterung gestoßen. Von
Drucken per Mail
Kinder
Modenschau in der Katholischen Kindertagesstätte Arche Noah in Forsbach: Mathilde, Seline und Ferdinand (v.l.). (bild: Eckes)
RHEIN-BERG

Die Kinder stehen gespannt wie Flitzebögen hinter der Tür. Erzieherin Ilona Selbach wirft den Recorder an: „Im walking on sunshine“, schallt es aus den Boxen, und damit startet die Modenschau der Kinder aus der Forsbacher Kita Arche Noah. Kunstvolle Schleifen haben sie gefaltet, Westen und Röcke geklebt, Schärpen und sogar Schuhe fabriziert - alles aus Zeitungsseiten. Wie kleine Profis bewegen sich Malicia, Enna, Mathilde und Seline. Ferdinand, Emil und Luis stehen ihnen an Lässigkeit nicht nach.

In der Arche Noah in Forsbach ist „BLZ im Kindergarten“ wieder auf große Begeisterung gestoßen. „Unsere Vorschulkinder haben sehr viele Impulse bekommen“, hat Ilona Selbach beobachtet.

Das eigene Bild in der Zeitung sehen, den Namen lesen, die eigene Frage von Paula Print beantwortet bekommen - das hat die Kinder in der Kita Küeter Botzeknööfe fasziniert. Jedes Wort, das die Reporter über sie geschrieben haben, haben sie verschlungen - und dabei sogar richtige „Zeitungsenten“ gefunden, wie Erzieherin Jordis Overödder berichtet. Der Ponyhof, wo Luca und Lynn wohnen, heißt nämlich Biesenbach und nicht der Ort, in dem er liegt. Und im Zeitungscafé gab es Tee und Wasser, aber keinen Saft.

Wie man sieht, nehmen es die Kürtener Kinder mit der Wahrheit sehr genau, und das ist auch gut so. Denn es zeigt, dass sie den unmittelbaren Bezug zwischen Ereignis und Berichterstattung sehr gut verstanden haben. „Am Wochenende war Feuerwehrfest bei uns“, nennt Jordis Overödder als Beispiel. „Viele Kinder waren mit ihren Eltern dort, und am nächsten Tag haben sie die Bilder vom Fest in der Zeitung gesehen.“ Was sie nicht so gut fanden? Dass es nur Erwachsenenwitze in der Zeitung gibt! „Sie lernen, sich selbst zu organisieren“, sagt Aurelia Beierle wie aus der Pistole geschossen auf die Frage, was ihren Vorschulkindern die Zeitungsaktion gebracht hat. Die Erzieherin der Caritas-Kita an der Ferrenbergstraße in Bergisch Gladbach zählt auf: „Die Zeitungsseiten in Ordnung halten. Nicht heulen, wenn der Klebestift weg ist, sondern dafür sorgen, dass er rechtzeitig zur Hand ist. Hinterher aufräumen. Überlegen, was man ausschneidet und wie man es ordnet - das sind wichtige Erkenntnisse, um sich später in der Schule zurechtzufinden.“

Dass es Spaß macht, in der Zeitung zu stöbern und sich daraus vorlesen zu lassen, und man noch dazu mit den Zeitungsseiten prima basteln kann - das haben die Vorschulkinder aus der Katholischen Kita St. Walburga in Overath schnell herausgefunden. „Neben der Zeitung haben sie auch sehr gerne mit dem gelben Projektheft gearbeitet, haben Zeitungsbilder darin eingeklebt, gemalt und sogar erste Wörter geschrieben“, hat Kita-Leiterin Susanne Boden beobachtet. Und: „Die Eltern haben sehr engagiert mitgemacht.“

„Die Kinder haben in den drei Wochen eine Menge gelernt und kennen sich jetzt mit der Zeitung bestens aus“, bestätigt Erzieherin Christiane Paffenholz aus der Awo-Kita in Herrenstrunden. Und: „Besonders spannend war es für sie, wenn über sie selbst etwas in der Zeitung stand. Mancher ist sich dann wie ein kleiner Star vorgekommen . . .“

Ganz verabschiedet sich Paula Print nicht: Einmal pro Woche wird sie weiterhin Fragen von Kindern aus Rhein-Berg in der BLZ beantworten. Und auch die Serie „Elternschule“ werden wir mit interessanten Themen für Familien fortsetzen.

Auch interessant
Rundschau auf dem iPad

Wissenswertes aus dem schönen Wipperfürth und Eventhinweise gibt es im Online-Spezial.

Kleinanzeigen
Zeitreise durch das Bergische
Sonntagsspaziergang nach dem Essen im Lokal an der Sperrmauer.

Das Bergische Land in seiner ganzen Pracht: In unserer Serie werden Geschichten erzählt aus Vergangenheit und Gegenwart.

Rundschau-Service
FACEBOOK
Kölnische Rundschau
Rundschau-Altenhilfe

Die Rundschau-Altenhilfe unterstützt ältere Menschen mit Spenden und Zuwendung. Helfen Sie mit!

Rundschau-Ratgeber
Rundschau-Service