Rhein-Berg
Nachrichten und Bilder zu Ereignissen aus dem Bergischen Land

Vorlesen
0 Kommentare

Caritas-Einrichtung: „Mittendrin“ ist bald geschlossen

Erstellt
Künftig nicht mehr drin: Die Caritas-Begegnungsstätte „Mittendrin“ im kirchengemeindlichen Laurentiushaus schließt Ende März. Foto: Daub
„Gerade für viele ältere Menschen war die Begegnungsstätte ,Mittendrin’ ein zweites Zuhause“, sagt Gisela Biesenbach, eine von rund 35 ehrenamtlichen Helfern der Caritas-Einrichtung im Herzen Gladbachs.  Von
Drucken per Mail
Bergisch Gladbach

„Gerade für viele ältere Menschen war die Begegnungsstätte ,Mittendrin’ ein zweites Zuhause“, sagt Gisela Biesenbach, eine von rund 35 ehrenamtlichen Helfern der Caritas-Einrichtung im Herzen Gladbachs. Ende März wird die im Laurentiushaus der Gladbacher Stadtpfarrei untergebrachte Begegnungsstätte geschlossen.

„Wir wollen uns nicht aus der Arbeit mit Senioren verabschieden“

Aus wirtschaftlichen Gründen sei die Caritas Rhein-Berg gezwungen, das Angebot in dieser Form aufzugeben, sagt Caritas-Vorstand Hans-Peter Bolz gestern auf BLZ-Nachfrage: „In den letzten vier Jahren haben wir mehr als 50 000 Euro zusätzlich in die Begegnungsstätte reinstecken müssen. Ein Zuschuss, den wir nicht mehr stemmen können.“

Aus diesem Grund habe man schon vor Monaten überlegt, wie man das Konzept ändern könne. Bolz: „Leider sind wir nicht viel weiter gekommen und haben keine wirtschaftliche Lösung gefunden.“

Rund 10 000 Besucher zählte die Einrichtung alljährlich bei ihren Kursen und offenen Angeboten – vom Gedächtnistraining über Hilfen für Angehörige von Demenzkranken bis hin zu Theaterwerkstätten und Doppelkopf-Training. Gerade die niederschwelligen Angebote wie Sing- oder Spielekreise seien sehr gefragt gewesen, sagt Roswitha Kneip, Fachdienstleiterin der offenen Altenarbeit bei der Caritas. Allerdings sei an Teilnehmerbeiträgen „nicht mehr drin“.

Rund 40 000 Euro hat die Caritas laut Bolz jährlich von der Stadt als Zuschuss für die Begegnungsstätte mit ihren anderthalb festen Mitarbeiterstellen bekommen. „Trotzdem fehlten allein im vergangenen Jahr 14 000 Euro, um einen wirtschaftlichen Ausgleich zu erreichen“, so der Caritas-Vorstand. Aber: „Wir wollen uns nicht aus der Arbeit mit Senioren verabschieden.“ Gemeinsam mit der Pfarrei St. Laurentius, der ebenfalls im Laurentiushaus beheimateten Katholischen Familienbildungsstätte und dem Katholischen Bildungsforum werde überlegt, ob einzelne Angebot fortgeführt werden könnten. Auch ein dezentrales Angebot beispielsweise in Gronau und Heidkamp sei denkbar, so Bolz.

Die Gedächtnistrainingsangebote ziehen in die zweite Begegnungsstätte der Caritas, das Anna-Haus in Hand/Paffrath, um. „Dort haben wir mehr Räumlichkeiten, die zudem mit dem Bus, der direkt vor der Tür hält, gut zu erreichen sind“, so Fachdienstleiterin Kneip: „Wir hoffen, dass sich dort manche ,Mittendrin’-Besucher wiedertreffen werden.“

Geprüft werden auch Umzüge von Kursen ins Caritas-Haus an der Cederwaldstraße. Angebote der Kirchengemeinde, die von der Begegnungsstätte 2007 bei ihrer Gründung übernommen worden seien, würden weiterhin im Laurentiushaus stattfinden, so Kneip. Dazu zählten etwa der Handarbeitskreis und die Seniorengymnastik. Den beiden Mitarbeiterinnen von „Mittendrin“ habe man zwar kündigen müssen, aber für beide eine Weiterbeschäftigung bei der Caritas gefunden, so Bolz.

Den Besuchern von „Mittendrin“ wollen die Caritas-Verantwortlichen die Situation am kommenden Montag, 4. Februar, um 15.30 Uhr in der Begegnungsstätte an der Laurentiusstraße 4 - 12 erläutern und gemeinsam mit ihnen überlegen, wie einzelne Angebot fortgeführt werden können.

 

Rundschau auf dem iPad

Wissenswertes aus dem schönen Wipperfürth und Eventhinweise gibt es im Online-Spezial.

Kleinanzeigen
Zeitreise durch das Bergische
Sonntagsspaziergang nach dem Essen im Lokal an der Sperrmauer.

Das Bergische Land in seiner ganzen Pracht: In unserer Serie werden Geschichten erzählt aus Vergangenheit und Gegenwart.

Rundschau-Service
FACEBOOK
Kölnische Rundschau
Rundschau-Altenhilfe

Die Rundschau-Altenhilfe unterstützt ältere Menschen mit Spenden und Zuwendung. Helfen Sie mit!

Rundschau-Ratgeber
Rundschau-Service