Rhein-Erft
Nachrichten und Bilder zu allen Ereignissen aus dem Rhein-Erft Kreis und Bergheim

Vorlesen
0 Kommentare

Bundestagskandidatur: „Wahl zwischen zwei Persönlichkeiten“

Erstellt
Carla Neisse-Hommelsheim will für den Bundestag kandidieren. 
Carla Neisse-Hommelsheim aus Erftstadt und Georg Kippels aus Bedburg bewerben sich um die Bundestagskandidatur für die CDU im Wahlkreis 91. Bei einer Sitzung des CDU-Kreisvorstands am Donnerstagabend meldete Neisse-Hommelsheim ihren Anspruch an.
Drucken per Mail
Rhein-Erft-Kreis

Carla Neisse-Hommelsheim (50) aus Erftstadt und Georg Kippels (53) aus Bedburg bewerben sich um die Bundestagskandidatur für die CDU im Wahlkreis 91 (Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Frechen, Hürth, Kerpen, Pulheim). Bei einer Sitzung des CDU-Kreisvorstands am Donnerstagabend meldete Neisse-Hommelsheim ihren Anspruch an, Kippels wurde vom Stadtverband Bedburg vorgeschlagen.

„Für Kleines und Großes immer ein offenes Ohr“ sei ihr Motto, sagt die selbstständige Diplom-Wirtschaftsjuristin. „Egal ob ich mich in der Kommunalpolitik oder auf Bundesebene einsetze, immer tue ich es mit voller Kraft“, verspricht die stellvertretende Bundesvorsitzende der Frauen-Union. Bei der Frauen-Union sieht Neiße-Hommelsheim auch den Rückhalt für ihre Bewerbung. Kreisvorsitzende Martina Engels-Bremer bestätigt das. Ein offizieller Vorschlag sei bisher ausgeblieben, weil die Frist kurz war und die Reihe der Feiertage so lang, dass bisher kein Gremium der Frauen habe tagen können.

Georg Kippels strebt das Mandat ebenfalls an.

 
Georg Kippels strebt das Mandat ebenfalls an.  

Der Stadtverband Bedburg hat irgendwie die Zeit gefunden und rührt schon die Werbetrommel. Kippels, promovierter Jurist mit eigener Anwaltskanzlei in Bedburg, sieht seinen politischen Schwerpunkt in Energie- und Wirtschaftsfragen. Energie liege für einen Mann aus dem Revier nahe, und Auskömmlichkeit sei eine existenzielle Frage für jeden Bürger. Er habe sich vor der Bewerbung in der Partei umgehört und überall im Wahlkreis eine „gute Rückkopplung“ bekommen.

„Ich freue mich, dass die Partei die Wahl hat zwischen zwei Persönlichkeiten“, sagt Kreisparteichef Gregor Golland.

Carla Neisse-Hommelsheim und Georg Kippels stellen sich am Dienstag, 15. Januar, im Soziokulturellen Zentrum in Horrem, und am Mittwoch, 16. Januar, im Dr.-Hans-Köster-Saal in Pulheim jeweils um 18 Uhr vor. Die Kandidatenkür erfolgt am Freitag, 25. Januar, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Bergheim-Oberaußem. (fun)

 

Rundschau auf dem iPad
Kleinanzeigen
FACEBOOK
Kölnische Rundschau
Rundschau-Service
Rundschau-Altenhilfe

Die Rundschau-Altenhilfe unterstützt ältere Menschen mit Spenden und Zuwendung. Helfen Sie mit!

Rundschau-Service