Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Pyrotechnik gezündet: 1. FC Köln muss 8000 Euro Strafe zahlen

Kölner Fans zünden Pyrotechnik vor dem Spiel.

Kölner Fans zünden Pyrotechnik vor dem Spiel.

Foto:

dpa

Frankfurt -

Der 1. FC Köln muss eine Geldstrafe von 8000 Euro zahlen, weil seine Fans gleich bei zwei Spielen Pyrotechnik bzw. Feuerwerkskörper gezündet haben. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstag.

So wurden während des rheinischen Derbys bei Bayer Leverkusen zwei Feuerwerkskörper aus dem Kölner Block in die Nähe des Schiedsrichterassistenten geworfen. Während des Spiels bei Darmstadt 98 wurden ebenfalls gleich zweimal pyrotechnische Gegenstände im FC-Block gezündet.

Die Kölner können nun bis zum Freitag eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen. (dpa)