Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Posten neu besetzt: Mark Mahon wird neuer Sportdirektor der Kölner Haie

Symbolbild

Symbolbild

Foto:

dpa

Köln -

Erst der Trainerwechsel von Niklas Sundblad auf Cory Clouston, jetzt ein Sportdirektor: Die Kölner Haie haben sich für den Endspurt der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga komplett neu und kanadisch geprägt aufgestellt. Am Wochenende gab der achtfache deutsche Meister die Verpflichtung von Mark Mahon bekannt. Der Kanadier mit deutschem Pass besetzt ab sofort den seit der Entlassung von Lance Nethery im Oktober 2014 vakanten Posten des Sportdirektors. Mahon, der passenderweise am 11.11.1965 geboren wurde, erhält beim KEC einen Vertrag bis 2017.

„Die Kölner Haie sind ein großartiger Eishockeystandort. Unser Fokus muss jetzt darauf ausgerichtet sein, dass wir in die Playoffs kommen. Parallel werden wir natürlich mittel- und langfristige Planungen vorantreiben“, erklärte der 50-jährige Mahon, der  in dieser Saison bislang als Co-Trainer von Uwe Krupp bei den Eisbären Berlin tätig war. 

Wechsel ist völlig sauber über die Bühne gegangen

Davor arbeitete er von 2003 bis 2015 in verschiedenen  Funktionen beim japanischen Eishockeyverband, unter anderem als Cheftrainer der Nationalmannschaft und General Manager. „Mark Mahon ist in Europa und Nordamerika gut vernetzt und genießt in der Eishockey-Szene einen guten Ruf. Wir sind davon überzeugt, dass er der richtige Mann für diese Aufgabe ist“, erklärte Peter Schönberger, der sich  ab sofort wieder voll auf seine Aufgaben als KEC-Geschäftsführer konzentrieren kann.

Das Management der Eisbären hat Mahon keine Steine für den Wechsel in den Weg gelegt. „Mark ist ein  umgänglicher Typ mit großem Eishockey-Sachverstand. Uns war klar, dass er nicht lange Co-Trainer in Berlin bleiben wird. Wir waren von Anfang an in die Verhandlungen eingebunden“, erklärte Ex-Haie-Coach Krupp, dass der Wechsel völlig sauber über die Bühne gegangen ist.  (sam)