l

Wipperfürth und Lindlar
Nachrichten und Bilder zu Ereignissen aus Wipperfürth und Lindlar

Vorlesen
0 Kommentare

Brand in Kreuzberg: Frau lebensgefährlich verletzt

Erstellt
Beim Brand eines Familienhauses in Kreuzberg sind drei Menschen verletzt worden. Foto: Lars Strombach
In Kreuzberg ist es in der Nacht auf Sonntag zu einem folgenschweren Brand gekommen. In der Westfalenstraße fing ein Mehrfamilienhaus Feuer, dabei wurde eine Frau lebensgefährlich verletzt. Zwei weitere Hausbewohner wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.
Drucken per Mail
Kreuzberg

Zu einer dramatischen Rettungsaktion ist es in der Nacht auf Sonntag in einem Mehrfamilienhaus an der Westfalenstraße in Kreuzberg gekommen.

Aus noch ungeklärter Ursache war im Dachgeschoss des zweieinhalbstöckigen Gebäudes ein Feuer ausgebrochen. Die 42-jährige Bewohnerin im Dachgeschoss rief die Feuerwehr, konnte sich aber im Gegensatz zu zwei anderen Hausbewohnern nicht mehr selbst ins Freie retten. Die Frau flüchtete sich zu einem Giebelfenster.

Brandopfer erleiden schwere Verletzungen

Als die Löschgruppe Kreuzberg, kurze Zeit später eintraf (sie liegt nur rund 150 Meter entfernt), wollte die Frau aus acht Metern Höhe aus dem Fenster springen. Den Feuerwehrleuten gelang es aber, die Frau soweit zu beruhigen, sodass sie gegen 3.30 Uhr über eine Steckleiter gerettet werden konnte.

Sie erlitt eine starke Rauchvergiftung und wurde, ebenso wie die beiden anderen Anwohner ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei ist sie lebensgefährlich verletzt. Auch ein Polizist wurde bei dem Einsatz leicht verletzt.

Rund 70 Feuerwehrleute der Löschgruppen Kreuzberg Egen, Halver, Bommert und des Löschzuges Wipperfürth waren im Einsatz. Da vermutet wurde, dass sich weitere Personen in dem Gebäude aufhielten, durchsuchten die Feuerwehrleute unter Atemschutz mehrfach alle Räume. Menschen fanden sie dabei keine, aber einen Hund, der ebenfalls gerettet und an Nachbarn übergeben wurde.

Die Dachgeschosswohnung brannte völlig aus. Nach rund einer Dreiviertelstunde war das Feuer unter Kontrolle. Bis morgens um 9 Uhr hielt die Löschgruppe Kreuzberg noch Brandschutz, dann wurde der Einsatz beendet. Zur Ermittlung der Brandursache wurden Spezialisten eingeschaltet. (lz)

Auch interessant
Tipps für Ausflüge
Der Klassiker: der Alte Zoll. Gleich neben der Universität können die Besucher den Ausblick auf die rechte Rheinseite genießen.

Endlich Sonne! Wir zeigen in unseren Bilderstrecken schöne Biergärten aus Köln, Bonn, Rhein-Sieg und aus Rhein-Berg.

Rundschau auf dem iPad
Leser-Aktion
Zurück in der Hallenhockey-Regionalliga sind die Spieler vom THC
Rot-Weiß Bergisch Gladbach.

Wer wird der Sportler oder die Sportlerin 2012 und wer stellt die Mannschaft des Jahres? Sie entscheiden!

Kleinanzeigen
Rundschau-Service
FACEBOOK
Kölnische Rundschau
Rundschau-Altenhilfe

Die Rundschau-Altenhilfe unterstützt ältere Menschen mit Spenden und Zuwendung. Helfen Sie mit!

Rundschau-Service