Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Thalys von Köln betroffen: Bahnstreik in Belgien wirkt sich auf NRW aus

Ein Thalys mit Ziel Paris Nord verlässt den Hauptbahnhof in Köln

Ein Thalys mit Ziel Paris Nord verlässt den Hauptbahnhof in Köln

Foto:

dpa

Brüssel -

Ein Streik von Bahn-Mitarbeitern droht am Mittwoch den internationalen Fernverkehr in Belgien zum Erliegen zu bringen. ICE-Züge zwischen Aachen und Brüssel sollen nicht verkehren. Auch Verbindungen des Hochgeschwindigkeitszuges Thalys zwischen Köln, Brüssel und Paris wurden gestrichen. Zwischen Brüssel und Köln fahren laut Deutscher Bahn Busse, um Reisende zu befördern. Eurostar-Reisende aus London müssen an den Streiktagen in der französischen Stadt Lille nahe der belgischen Grenze aussteigen.

Der am späten Dienstagabend begonnene Ausstand soll 48 Stunden dauern. In dem Konflikt mit der staatlichen Bahngesellschaft SNCB kritisieren die Gewerkschaften die Sparmaßnahmen der Mitte-Rechts-Regierung.

Teile der Bahn-Gewerkschaften bestreiken den Süden Belgiens, die Wallonie. Da viele Zugstrecken durch diese Region verlaufen, wirkt sich der Arbeitskampf auf das ganze Land aus, auch auf die Hauptstadt Brüssel.

Da bei Streiks viele Pendler auf das Auto umsteigen, kommt es regelmäßig zu einem Verkehrschaos. In der nördlichen Region Flandern streiken die Bahnmitarbeiter nicht. (dpa)