Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Region und der ganzen Welt

Typ Coradia Lint: Probleme bei neuen Dieselzügen

Eine Lok der Deutschen Bahn (Symbolbild)

Eine Lok der Deutschen Bahn (Symbolbild)

Foto:

dpa

Köln -

Die neu bestellten Dieseltriebwagen des Typs Coradia Lint für das Kölner Dieselnetz werden wohl später auf die Schiene gehen als geplant. Das geht aus einem gemeinsamen Schreiben der Bahn, des Nahverkehrs Rheinland, des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehrs Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord), des Nahverkehrs Westfalen-Lippe (NWL) und des Fahrzeugherstellers Alstom hervor, in dem über die "Vorstellung des vorläufigen Betriebskonzeptes für das Kölner Dieselnetz ab Dezember 2013" informiert wird.

Pendler, die aus dem Ahrtal, der Eifel und dem Bergischen Land Richtung Köln fahren, müssen demnach länger als geplant auf schnellere Züge warten. Weder die Bahn noch Alstom wollten sich gestern dazu äußern. Genauere Informationen, wann mit dem "ersten Einsatz der neu bestellten Dieseltriebwagen zu rechnen ist", sollen nächsten Montag bekannt gegeben werden. Eigentlich sollten die neuen Züge zum Fahrplanwechsel Anfang Dezember eingesetzt werden, jetzt ist nur noch von "ersten Verbesserungen" ab diesem Zeitpunkt die Rede. (str)