Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

A7 bei Kassel: Auto brennt komplett aus – Kölner Ehepaar kann sich befreien

A7 dpa

Die Autobahn 7 (Archivbild)

Foto:

picture alliance/dpa

Fulda -

Am Ostermontagvormittag ist ein PKW auf der Autobahn 7 vollständig ausgebrannt. Der 31-jährige Kölner fuhr mit seiner Ehefrau von Kassel aus Richtung Fulda, als er bei der Anschlußstelle Homberg von anderen Verkehrsteilnehmern auf Rauchentwicklung an seinem PKW aufmerksam gemacht wurde.

Wie die Polizei mitteilt, hielt er kurz vor dem Baustellenende auf dem rechten Fahrstreifen, wo das Fahrzeug komplett ausbrannte. Die Insassen konnten sich unverletzt befreien.

Gesamtschaden von 50.000 Euro

Die Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden an dem Auto, zudem wurde die Fahrbahndecke der Autobahn in Mitleidenschaft gezogen.

Der rechte Fahrstreifen musste aufgrund der Beschädigung gesperrt werden. Der Gesamtschaden wird derzeit auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird nach jetzigem Ermittlungsstand ein technischer Defekt angenommen. (red)