Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Angestellten mit Messer bedroht: Unbekannter raubt Hotel in Porz-Eil aus

Polizei Streifenwagen Symbolbild

Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Foto:

dpa

Köln -

Ein bewaffneter Mann hat in der Nacht zu Sonntag ein Hotel in Porz-Eil überfallen. Nach Polizeiangaben bedrohte er einen 31-jährigen Mitarbeiter mit einem Messer und flüchtete mit Bargeld aus einer Schublade. Die Polizei sucht nun Zeugen des Überfalls.

Wie der Hotelmitarbeiter gegenüber den Beamten aussagte, betrat der dunkel gekleidete und mit einem roten Tuch und einer Kapuze maskierte Mann gegen 00.45 Uhr das Gebäude. Über den Empfangstresen hinweg bedrohte der Räuber ihn demnach mit einem Messer. Als der Mitarbeiter einen Schritt zurück machte, sprang der Täter über den Tresen, riss eine Schubladenfront ab und steckte das Geld in eine Tasche. Danach flüchtete er mit seiner Beute von der Theodor-Heuss-Straße in Richtung Bunsenstraße.

„Sehr schlecht zu verstehen“

Der Angestellte beschrieb den Täter als schlanken, mittelgroßen Mann. Laut Polizeimeldung sei sein Deutsch „sehr schlecht zu verstehen gewesen“. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 entgegen. (red)