Videos auf dem PC schauenDie fünf besten Media Player für Windows, Apple, Android und Smart-TV

Lesezeit 3 Minuten
Screenshot des VLC Media Player

Einer für alle Fälle: der „VLC Media Player“

Wer den PC auch zum Schauen von Videos nutzt, benötigt einen Media Player. Steffen Haubner erklärt, welcher der richtige ist.

Für die meisten von uns ist der PC nicht nur ein Arbeitsgerät, sondern dient auch der Unterhaltung. Unter Windows kann man Audio- und Videodateien unterschiedlichster Formate wie MP3, MP4, AVI, MKV oder DivX abspielen. Mit dem richtigen Media-Player müssen Sie sich um diese kryptischen Kürzel keine Gedanken machen und können darüber hinaus – ein internes oder externes Laufwerk vorausgesetzt – DVDs und Blu-ray-Discs abspielen.

Der einfachste Weg führt über den Datei Explorer (Windows-Taste plus E). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die abzuspielende Datei und wählen Sie „Öffnen mit“. Die verfügbaren Optionen hängen davon ab, welche Player auf Ihrem PC installiert sind. Das sind die fünf besten für jeden Anspruch:

Steffen Haubner

Steffen Haubner

schreibt als Journalist über Technik- und Medienthemen...

mehr

Für den Hausgebrauch: „Medienwiedergabe“

Die schlicht betitelte „Medienwiedergabe“ ist unter Windows 11 vorinstalliert. Sie können die App im Microsoft Store (Start-Taste, dann auf das „Store“-Icon klicken) kostenlos herunterladen, falls sie auf Ihrem PC fehlt. Der Vorgänger aus älteren Windows-Versionen heißt „Windows Media Player Legacy“. Er ist auch unter Windows 11 noch da, Sie müssen diesen Namen nur in das Windows-Suchfeld eingeben und Return drücken, um ihn zu starten. Der „Legacy“-Player wirkt antiquiert, erfüllt aber seinen Zweck.

Für alle Fälle: „VLC media player“

Ein Klassiker und echter Allrounder ist der „VLC media player“ – nicht nur für Windows, sondern unter anderem auch für macOS und Linux. Er ist eher einfach gestrickt, bietet aber zahlreiche Optionen und spielt alle gängigen Formate ab. Unter videolan.org/vlc/index.de.html können Sie ihn gratis herunterladen. Bitte nur von dieser Seite herunterladen, denn es gibt viele Trittbrettfahrer, die von dem Erfolg des nichtkommerziellen Players profitieren wollen. Den „VLC media player“ gibt es auch für iOS und Android, ebenfalls kostenlos. Wenn Sie einen Smart-TV besitzen, der auf Android basiert, können Sie die App sogar auf den Fernseher herunterladen, etwa um Filme von USB-Sticks oder Speicherkarten abzuspielen.

Für Multimedia: „Media Player Classic Black Edition“

Screenshot des„Media Player Classic Black Edition“

Der „Media Player Classic Black Edition“ bietet einen großen Funktionsumfang.

Wie beim VLC handelt es sich beim „Media Player Classic Black Edition“ um ein „Open Source“-Projekt ehrenamtlicher Programmierer. Die App können Sie unter sourceforge.net/projects/mpcbe sicher herunterladen. Neben dem stylischen schwarzen Design gefällt der riesige Funktionsumfang. So kann der Player ISO-Dateien, also Abbilder physischer Datenträger, abspielen. Klicken Sie auf „Datei“ und „Mediendatei öffnen“ und wählen Sie die gewünschte Datei, um sie abzuspielen. Wie bei den anderen hier vorgestellten Playern auch sollten Sie auch einmal mit rechts auf das gerade abgespielte Video klicken, um alle Möglichkeiten zu entdecken, die in dem Player stecken.

Für Ambitionierte: „Any DVD“

Wollen Sie beispielsweise Sicherungskopien von Ihren physischen Datenträgern erstellen, Videos konvertieren, Bildschirmaufnahmen erstellen oder Dateien auf platzsparende Größen schrumpfen, ist „Any DVD“ die richtige Wahl. Er ist im Microsoft Store erhältlich, wo er unter dem schlichten Namen „DVD Spieler“ firmiert. Die Vollversion kostet einmalig rund 20 Euro.

Für Fortgeschrittene: „DivX Player“

DivX nennt sich ein platzsparendes Videoformat, doch der „DivX Player“ (Download unter divx.com/divx-11/) spielt auch alle anderen gängigen Medienformate ab, auch unter macOS. Dazu zieht man sie direkt aus dem Datei-Explorer oder Cloud-Speicher ins Anzeigefenster. Die Gratis-Version enthält unaufdringliche Werbung und lässt nur wenige Funktionen vermissen. Auch so ist der „DivX Player“ ein vielseitiges Werkzeug zum Konvertieren, Verbessern des Sounds oder Verwalten von Mediaservern. Wenn Ihnen die App gefällt, schalten Sie die Pro-Version für einmalig rund 15 Euro frei.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren