Große EhreDarum bekommt die Maus den Rheinlandtaler

Lesezeit 2 Minuten
Feierstunde mit Maus und Mitmän zur Verleihung des Rheinlandtalers : (v.l.) Anne Henk-Hollstein, Armin Maiwald, Joachim Lachmuth, Ulrike Lubek, Christoph Biemann, Jana Forkel.

Feierstunde mit Maus und Mitmän zur Verleihung des Rheinlandtalers : (v.l.) Anne Henk-Hollstein, Armin Maiwald, Joachim Lachmuth, Ulrike Lubek, Christoph Biemann, Jana Forkel.

„Hier kommt die Maus!“, hieß es am Montag im LVR-Landeshaus am Deutzer Rheinufer. Höchstpersönlich erschien die beliebte Fernsehfigur, um sich den Rheinlandtaler des Landschaftsverbands Rheinland abzuholen.

„Wie kommen die Streifen in die Zahnpasta?“, „Warum ist der Himmel blau?“, „Reden Fische im Wasser?“ – Seit März 1971 erklärt „Die Sendung mit der Maus“ im WDR Kindern und Erwachsenen die Welt. Statt Elefant und Ente brachte die Maus ihre Macher Armin Maiwald und Christoph Biemann zu der Feierstunde mit. Herzlich empfing LVR-Inklusions-Maskottchen „Mitmän“ die pelzige Freundin.

„In zahlreichen Maus-Geschichten stehen Menschen und ihr Zusammenleben im Mittelpunkt. Sie liefern damit hervorragende Beispiele für Information und Bewusstseinsbildung hin zu der Idee einer menschenfreundlichen und inklusiven Gesellschaft“, würdigte LVR-Direktorin Ulrike Lubek den medialen Beitrag des Redaktionsteams. „Kurz gesagt: Schwieriges wird einfach erklärt, damit es alle verstehen“, fügte Lubek hinzu. „In einer Zeit, in der vieles immer unübersichtlicher und komplexer wird, nimmt die Maus ihr Publikum an die Hand.

Sie gibt Menschen unterschiedlicher Generationen und verschiedener Herkunft, Menschen mit und ohne Behinderung Antworten auf die kleinen und die großen Fragen des Lebens“, lobte die Vorsitzende der Landschaftsversammlung Anne Henk-Hollstein. Der LVR weiß besonders zu schätzen, dass die Lach- und Sachgeschichten barrierefrei dank Gebärdensprache, Untertiteln und Audiodeskription über den Bildschirm laufen.

Der Kultfigur verlieh Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier 2019 den „Mausverdienstorden“. Zweimal flog sie ins Weltall: Zuletzt 2014 mit Alexander Gerst. Und Stefan Raab und Mark Forster haben der Maus zu Geburtstagen Songs auf den orangen Leib geschrieben.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren