Gutachten zu SchulplatzbedarfGesamtschule in Pulheim lehnt die meisten Schüler ab

Lesezeit 2 Minuten
Klassenzimmer

Pulheim – „Welchen Erkenntnisgewinn bekommen wir durch das dünne Blättchen?“, fragte ein Bürger, nachdem die neue Leiterin des Schulverwaltungsamtes, Barbara Kirschner, im Bildungsausschuss die Fortschreibung der Schülerzahlprognosen vorgestellt hatte. Auch andere Ausschussmitglieder machten deutlich, dass das neue Gutachten wenig neue Aufschlüsse gab. „Dass die Schülerzahlen steigen, wissen wir längst“, so der Bürger. „Aufgrund der vorliegenden Zahlen sind keine schulorganisatorischen Veränderungen erforderlich“, lautet die Schlussfolgerung für die Grundschulen.

Schulamtsleiterin Kirschner gab zu bedenken, dass relativ zuverlässige Prognosen nur anhand der geborenen Kinder zum Zeitpunkt einer Erhebung gestellt werden können. Auch inwieweit Neubaugebiete einen Anstieg von Schülern bedeute, könne lediglich aufgrund von Erfahrungswerten eingeschätzt werden.

Ein Viertel der Grundschüler kommt aus anderen Städten

Kaum prognostizierbar, sondern „Kaffeesatzleserei“ sei zudem, wie viele Flüchtlinge im schulpflichtigen Alter beschult werden müssten. Dazu käme der ungewisse Ausgang der Diskussion um die Rückkehr von acht zu neun Schuljahren an Gymnasien.

Verblüfft reagierte Elisabeth Rebmann (CDU), dass ein Viertel der Grundschüler in Pulheim aus anderen Städten kommt. Dem entgegen stünden rund 240 Schüler größtenteils Berufsschüler, die aus Pulheim etwa nach Köln pendeln.

Plätze an der Realschule sind knapp

Die Leiterin der Marion-von-Dönhoff-Realschule, Walburga Hövel, und der Leiter des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Andreas Niessen, äußerten Sorge um Kinder, die von den Gymnasien abgelehnt wurden oder die Erprobungsstufe nicht schafften. Denn die Plätze an der Realschule sind knapp.

Die Gesamtschule weist, laut Gutachten, „regelmäßig viele Schüler“ ab. Der Bedarf an Gesamtschulplätzen, heißt es darin, sei höher als die prognostizierte Vierzügigkeit. Die Stadtverwaltung will nun dem Gutachter einen Folgeauftrag mit einer detaillierten Analyse für einen neuen Schulentwicklungsplan erteilen.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren