Niederkasseler GesamtschuleGenug Anmeldungen für erstmals fünf Klassen

Lesezeit 2 Minuten
Gesamtschule Niederkassel

Gesamtschule Niederkassel

Niederkassel – Das Interesse von Eltern und Schülern an der Niederkasseler Gesamtschule ist zwei Jahre nach ihrer Gründung ungebrochen.

Die im August 2015 vierzügig gestartete Schule wird zum Schuljahr 2017/2018 erstmals fünf Eingangsklassen aufnehmen. Das hat der für die Schulen zuständige städtische Beigeordnete Sebastian Sanders bei der jüngsten Sitzung des Stadtrates angekündigt.

Danach reichen die bisher vorliegenden Anmeldungen von Viertklässlern aus, um das neue Schuljahr der Gesamtschule fünfzügig zu betreiben. Die Bezirksregierung habe den fünfzügigen Start in das neue Schuljahr inzwischen genehmigt.

Bedenken bei anderen Schulen

„Auch die Schule ist bereit dafür und verfügt über die erforderlichen Räumlichkeiten“, sagte Sanders. Noch nicht klar ist, welche Folgen der Boom der Gesamtschule für die anderen weiterführenden Schulen im Stadtgebiet haben wird. „Wir hoffen, dass diese Entwicklung die Alfred-Delp-Realschule in Mondorf nicht auf eine Zweizügigkeit zurückwirft“, sagte der Beigeordnete.

Nach Angaben der Stadtverwaltung hatte die Gesamtschule bei der Bezirksregierung ein vorgezogenes Anmeldeverfahren beantragt und von der Kölner Aufsichtsbehörde auch die Genehmigung dafür erhalten.

Dieses vorgezogene Verfahren sei üblich, wenn Schulen davon ausgehen müssten, dass mehr Schüler bei ihnen angemeldet würden als Plätze in den Klassen zur Verfügung stehen, erläuterte Bürgermeister Stephan Vehreschild auf Nachfrage der CDU-Fraktion.

Deren Fraktionsvorsitzender Marcus Kitz hatte sich angesichts der „Privilegierung“ der Schule beim Anmeldeverfahren verwundert gezeigt.

Nachtmodus
Rundschau abonnieren