Abo

Miss Universe-Wahl 2023Nicaraguanerin zur neuen Miss Universe gekürt

Lesezeit 1 Minute
dpatopbilder - 18.11.2023, El Salvador, San Salvador: Miss Nicaragua Sheynnis Palacios wird im Rahmen der 72. Miss Universe-Wahl zur Miss Universe gekrönt. Foto: Camilo Freedman/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Miss Nicaragua Sheynnis Palacios wird im Rahmen der 72. Miss Universe-Wahl zur Miss Universe gekrönt.

Die Nicaraguanerin Sheynnis Palacios ist zur Miss Universe 2023 gewählt worden. Sie setzte sich gegen 84 Teilnehmerinnen durch.

Die Nicaraguanerin Sheynnis Palacios ist zur Miss Universe 2023 gewählt worden. Die 23-Jährige setzte sich bei dem Schönheitswettbewerb im zentralamerikanischen El Salvador am Samstagabend (Ortszeit) gegen 84 Mitbewerberinnen aus der ganzen Welt durch. Auf dem zweiten Platz landete Anntonia Porsild aus Thailand, gefolgt von Miss Australien Moraya Wilson.

Miss Universe 2023: Nicaraguanerin Sheynnis Palacios gewinnt

Palacios stammt aus der nicaraguanischen Hauptstadt Managua, hat Kommunikationswissenschaften studiert und setzt sich für psychische Gesundheit ein. Sie ist die erste Gewinnerin des Miss-Universe-Wettbewerbs aus Mittelamerika.

In diesem Jahr durften erstmals auch verheiratete Frauen und Mütter an dem seit 1952 ausgetragenen Schönheitswettbewerb teilnehmen. Unter den Bewerberinnen waren zwei Frauen mit Kindern aus Kolumbien und Guatemala. Für Deutschland nahm die 24-jährige Helena Bleicher teil.

Inklusion und Diversität waren ein Markenzeichen dieser Ausgabe. Zwar beteiligte sich bereits 2018 eine Transfrau, aber diesmal waren es gleich zwei: Miss Niederlande und Miss Portugal. Zudem trat mit der Vertreterin von Nepal ein kurviges Model an, das sich für eine positive Einstellung zum eigenen Körper einsetzte. (dpa)

Rundschau abonnieren