Dritter TodestagAnnemie Herren: Denke jeden Tag an meinen toten Bruder Willi

Lesezeit 1 Minute
05.04.2024, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Kandidatin Annemie Herren (Schwester von dem verstorbenen Willi Herren) kommt zum Screening der neuen Staffel «Kampf der Realitystars». Die 60-Jährige denkt noch häufig an ihren Bruder. (zu dpa: «Annemie Herren: Denke jeden Tag an meinen toten Bruder Willi Herren») Foto: Thomas Banneyer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Annemie Herren (Schwester von dem verstorbenen Willi Herren) kommt zum Screening der neuen Staffel „Kampf der Realitystars“.

Der dritte Todestag von Willi Herren steht bevor. Seine Schwester trauert noch immer um ihn - und tritt beruflich in seine Fußstapfen.

Annemie Herren, Schwester des toten Schauspielers und Sängers Willi Herren (1975 - 2021), denkt wie sie sagt noch häufig an ihren Bruder. „Ich denke jeden Tag an meinen Bruder“, sagte die 60-Jährige in Köln.

Es vergehe wirklich „keine Sekunde“, in der ihre Gedanken nicht bei Willi seien. Nun stehe der dritte Todestag bevor, den sie am Grab verbringen werde. „Ich knabbere natürlich daran.“ Willi Herren war am 20. April 2021 überraschend tot in seiner Wohnung in Köln gefunden worden. Er wurde nur 45 Jahre alt.

Kölner Schauspieler: Willi Herren bekannt durch Lindenstraße

Bekannt war der Kölner Schauspieler unter anderem als Serien-Fiesling „Olli Klatt“ in der ARD-Sendung „Lindenstraße“ - aber auch als Teilnehmer an vielen Reality-Shows im Fernsehen (RTL-Dschungelcamp, „Sommerhaus der Stars“, „Promi Big Brother“).

Auf diesen Pfaden folgt ihm seine Schwester nun in gewisser Weise: Annemie Herren ist eine der Kandidatinnen in der neuen Staffel der RTLzwei-Show „Kampf der Realitystars“. Die Sendung startet am 10. April.

Die Teilnahme sei für sie eine „Ehre“ gewesen, sagte Annemie Herren. Sie habe in die Fußstapfen ihres Bruders treten können. (dpa)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren