Abo

Grußwort zur SammelaktionJulia Heinen sagt Dank für die fortwährende Treue

Lesezeit 2 Minuten
Julia Heinen, Vorsitzende der Rundschau-Altenhilfe

Julia Heinen Vorsitzende der Rundschau-Altenhilfe

Dank Ihrer Hilfe können wir weiterhin Ältere in unserer Region, in unserer direkten Nachbarschaft, unterstützen.

Nun endet die — für mich erste, für die Rundschau Altenhilfe bereits 71. — Sammlung und erneut haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, mit Ihrer Unterstützung dafür gesorgt, dass wir diese Aktion mit einem beeindruckenden Ergebnis beenden können. Dank Ihrer Hilfe können wir weiterhin Ältere in unserer Region, in unserer direkten Nachbarschaft, unterstützen und ihnen somit zu einem würdevollen Älterwerden verhelfen.

Die Krisen der vergangenen Jahre sind nach wie vor nicht überwunden. Die wirtschaftlichen, weltpolitischen und auch lokalen Probleme bleiben bestehen. Daher ist es umso wichtiger, an die Menschen zu denken, die ihren Lebensunterhalt nicht bestreiten, trotz jahrelanger Arbeit von ihrer Rente nicht leben können, die an Weihnachten weder Besuch noch eine warme Mahlzeit erwarten dürfen. Die Notwendigkeit ist groß, größer als auf den ersten Blick zu erkennen, denn häufig bleibt die Bedürftigkeit im Verborgenen, aus Scham über die eigene Notlage.

Dank Ihrer Hilfe können wir weiterhin Ältere in unserer Region, in unserer direkten Nachbarschaft, unterstützen.
Julia Heinen, Vorsitzende der Rundschau-Altenhilfe

Nach den Jahren der Pandemie sind viele Ältere in Einsamkeit geblieben und finden nur schwer zurück in die Gemeinschaft. Der zwischenmenschliche Kontakt bleibt aus und so kommt zur finanziellen Not die gesellschaftliche Isolation.

Wie bereits in den letzten Jahren haben wir daher auch in diesem Jahr wieder mit der herausragenden Unterstützung der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr sowie der Wohlfahrtsverbände unsere 6500 Weihnachtspakete gepackt und jedes Einzelne persönlich übergeben. Wir gewährleisten auch in diesem Jahr wieder die Mobilität durch die Bereitstellung von Fahrzeugen und helfen in einer Vielzahl von Einzelfällen.

Ich möchte mich daher herzlich bedanken für Ihre fortwährende Treue und auch den Einsatz der vielen Vereine, Institutionen, Firmen, Kirchengemeinden und karitativen Einrichtungen. Auch in der nächsten, der 72. Aktion, haben wir viel vor und hoffen daher, dass Sie uns auch im nächsten Jahr wohlgesonnen bleiben.

Ihre Julia Heinen

Rundschau abonnieren