Kölner Sänger„Dann wird der Rosenmontagszug gestoppt“ – Peter Brings verteidigt „Klima-Kleber“

Lesezeit 1 Minute
Peter Brings

Peter Brings

Brings-Leadsänger Peter Brings hat Verständnis für die Klebeaktionen von Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ und würde dafür sogar den Stopp des Rosenmontagszugs in Kauf nehmen.

„Dann wird der Rosenmontagszug gestoppt“, sagte der Leadsänger der Kölner Rock- und Karnevalsband der „Rheinischen Post“. „Ich finde es toll, wenn sich Menschen für ein großes Problem einsetzen. Man muss nur auf den letzten Sommer schauen, um zu sehen, dass die „Letzte Generation“ mit ihrem Anliegen recht hat.“

Er könne „nicht wirklich sauer sein über die Leute, die uns andauernd daran erinnern, dass auf unserem Planeten etwas falsch läuft“, sagte Brings weiter. Selbst wenn er auf dem Weg zum nächsten Auftritt von einer Aktion der Aktivisten gestoppt würde, würde Brings das akzeptieren: „Ich würde aussteigen, eine Zigarette rauchen und mit den jungen Leuten reden.“ (dpa)

Nachtmodus
Rundschau abonnieren