Karneval 2024Die schönsten Bilder vom Veedelszoch in Köln-Brück

Lesezeit 2 Minuten
Flamingo-Funken

Flamingo-Funken beim Brücker Zoch

In Brück waren 40 Gruppen, 13 Wagen und etwa 1500 Teilnehmer unterwegs. Auch Düsseldorfer wurden gesichtet.

Ihr Drachentanz wird auf dem Brücker Zoch seit drei Jahren mit viel Applaus begrüßt, aber bei der Anreise der Shaolin-Truppe möchte Nicole Yang am liebsten die Nummernschilder zukleben. „Wir kommen nämlich aus Düsseldorf“, gesteht sie leise. Das hatte in einem der vergangenen Jahre auch schon mal für Pfiffe unter den Kamelle-Sammlern am Straßenrand gesorgt, als es über den Lautsprecher bekannt gegeben wurde. „Unsere Teilnahme hier ist aufgrund einer persönlichen Bekanntschaft zustande gekommen“, so Yang. „Mal sehen, vielleicht trauen wir uns im nächsten Jahr sogar auf die After-Zoch-Party ins Zelt am Markt.“

Kölner Karneval 2024: So schön war der Zug in Köln-Brück

40 Gruppen, 13 Wagen und etwa 1500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen durch Brück

Außer den Teilnehmern aus der Stadt mit D war auf dem Brücker Zoch aber alles wieder „fast normal, wie vor Corona“, berichtete Zugleiter Heribert Lehr vom Veranstalter, der KG Löstije Brücker Müüs: „40 Gruppen, 13 Wagen, etwa 1500 Teilnehmer, und im kommenden Jahr findet der Zoch zum 60. Mal statt, das feiern wir natürlich.“ Von den Funken Feinripp über Blos mer jet bis zu den Roncalli-Messdienern war alles dabei, was in der näheren Umgebung Rang und Namen hat. Auch die Band Schmitzebud aus Rath-Heumar, die einen ganzen Laster mit Familie, Freunden und Fans mitgebracht hatte.

Oder die Flamingo Funken von 2016, deren tolle Kostüme nur auf dem Brücker Zoch zu bewundern sind. „Eigentlich wollten wir ja pinke Spitzebüxje als Kostüm“, erklärte Inga Rings. „Aber sowas gibt’s leider nicht. Und es musste unbedingt pink sein.“

Nachtmodus
Rundschau abonnieren