Cube Curve in Köln-KalkNeue Wohnungen für den „angesagten Stadtbezirk“

Lesezeit 2 Minuten
Neuer Inhalt

Bauprojekt 'Cube Curve 468'

Kalk – „Kalk ist heute da, wo Ehrenfeld vor fünf bis zehn Jahren war“, sagt Tilman Gartmeier, Geschäftsführer des Bauprojektentwicklers Cube Real Estate. Deshalb ziehe es immer mehr Menschen in den „angesagten Stadtbezirk“.

Die Cube Real Estate will zumindest für einige der Neuankömmlinge Wohnraum bereitstellen. Auf einem rund 6300 Quadratmeter Gelände zwischen der Kasernenstraße und den Gleisanlagen des Güterbahnhofs entsteht derzeit eine drei- bis fünfgeschossige Wohnbebauung mit etwa 163 Wohneinheiten, auch eine Kita und Kleingewerbe wie ein Kiosk soll in dem Komplex untergebracht werden. Der Namen „Curve“ ist auf die geschwungene Form einiger Gebäudeteile zurückzuführen, 468 lautet die Nummer des größten Flurstücks auf dem Areal.

Neuer Inhalt

Baugrube an der Kasernenstraße

Die Nutzfläche wird bei etwa 7200 Quadratmetern liegen, das Konzept umfasst Wohnungen für unterschiedliche Zielgruppen wie Familien, Senioren, Studenten und Young Professionals, die hier Mikro-Apartments mit Service-Bereich anmieten können. Alle Wohnungen sind um eine gemeinsame Hoffläche im Inneren des Komplexes gruppiert.

Bau soll 2024 abgeschlossen sein

Einen Vorteil sehen die Verantwortlichen bei Cube Real Estate in der guten Anbindung der neuen Wohnungen an den öffentlichen Personennahverkehr: In der Nähe halten verschiedene Busse, die U-Bahn-Station Kalk Kapelle ist auch nur rund 400 Meter weit entfernt. Der Hauptbahnhof und der Bahnhof Mülheim sind in kurzer Zeit zu erreichen, für den Fernverkehr stellt das nahe gelegene Autobahnkreuz Köln-Ost einen wichtigen Knotenpunkt dar.

Zudem befinden sich in direkten Umgebung des Geländes zahlreiche Einkaufs- und Freizeitangebote, auch Ausgehmöglichkeiten. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad seien auch die Technische Universität, die Köln Arkaden sowie das Kalker Zentrum in wenigen Minuten zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Laut Simone Schroeder, Pressesprecherin von Cube Real Estate, sollen die Wohnungen im Juni 2024 fertiggestellt sein, dann werde auch die Vermarktung beginnen. Das ist dann Sache der Aberdeen Standard Investments Deutschland AG, an die Cube Real Estate das Neubauprojekt bereits verkauft hat. Über den Kaufpreis und den Quadratmeter-Preis für die Miete, schweigen sich die beteiligten Parteien bislang aus. Eigentumswohnungen seien aber nicht vorgesehen, so Schroeder: „Es handelt sich ausschließlich um Mietwohnungen.“

Nachtmodus
Rundschau abonnieren